Clocker erreicht am 25. Februar die Switch

Das Bild zeigt das Logo des Spieles "Clocker".

Nicht so viel Geld in der Tasche, aber dennoch das dringende Bedürfnis nach einem neuen Spiel? Dann habe ich einen brandheißen Tipp für euch. Denn bereits am 25. Februar 2021 wird Clocker, ein Puzzle-Abenteuer, digital über den Nintendo eShop erscheinen. Zumindest wenn man der neusten Nintendo eShop-Listung vertraut. Preislich müsst ihr, wie bereits angedeutet, auch nicht allzu tief in die Tasche greifen, mit 3,99 € handelt es sich bei dem Titel mal wieder um ein waschechtes Schnäppchen.

Clocker – Erlebe eine ganz neue Welt

Clocker ist ein Puzzlespiel über die Zeit. Es inszeniert eine Geschichte zwischen einem Vater und einer Tochter in einer Technik mit zwei Protagonisten. Indem du zwei einzelne Charaktere nacheinander steuerst, löst du nach und nach Rätsel, treibst die Zeitachse und somit das Abenteuer voran. Das Spiel bietet einzigartige Zeitmechanismen, einen künstlerischen, handgezeichneten, skizzenhaften Stil, zum Nachdenken anregende Rätsel und eine herzerwärmende Handlung. Ein ärgerliches und aufregendes Abenteuer erwartet dich!

Aus dem englischen übersetzt (© NintendoEverything)
  • Erzählung der beiden Protagonisten
    • Kontrolliere Vater und Tochter getrennt, um die gesamte Handlung aus verschiedenen Perspektiven zu erleben.
  • Zeitpause!
    • Vaters mysteriöse Taschenuhr kann sich durch die Zeitleisten anderer Charaktere bewegen, um sein ultimatives Motiv zu erreichen, welches die ganze Welt verändert.
  • Wo ist der Vater?
    • Die Macht der Tochter kann die verdrehten Zeitlinien wieder aufnehmen, die Hinweise verfolgen und ihr dabei helfen, ihren Vater zu finden.
  • Großes und komplexes Logik-Framework!
    • Jeder NPC hat seine logische Struktur. Jede einzelne Änderung der Zeitachse beeinflusst das Gesamtbild
  • Einzigartiger und delikater künstlerischer Stil
    • Die Kombination von 2D- und 3D-Techniken veranschaulicht eine lebensechte virtuelle Welt voller Charaktere, die vom Bildschirm abfallen und in detaillierten Einstellungen und Hintergründen interagieren.
    • Farbe spielt eine wichtige Rolle, da verschiedene Töne und Schattierungen die Zeit auf verschiedene Weise für ein zusätzliches ästhetisches Erlebnis darstellen.
Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Clocker".

Freut ihr euch darauf “Clocker” alsbald anzocken zu können? Was ist euer erster Eindruck von dem Spiel? Spricht euch die schöne, handgezeichnete Grafik an? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything
© Nintendo.de

Über Caren Koch 859 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*