Bravely Default II-Produzenten zum Übergang vom 3DS zur Switch

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Bravely Default II".
© Nintendo.de

In etwa einer Woche ist es soweit und der neuste Teil der Bravely Default-Serie erscheint auf der Nintendo Switch. Bravely Default II ist insgesamt der dritte Teil der Reihe, nach zwei Teilen auf dem Nintendo 3DS geht es nun auf unserer liebsten Hybridkonsole weiter.

Nun habt kürzlich der Produzent des Spieles, Masashi Takahashi, in einem Interwie mit Dengeki Online über die Entwicklung des Spieles gesprochen. Unter anderem ging es dabei um die Frage, wie die Entwickler die Umstellung von dem 3DS auf die Nintendo Switch gemeistert haben. Schließlich hat man auf Letzterer nur noch einen Bildschirm zur Verfügung. Des Weiteren überlegte Takahashi, wie das Team den ursprünglichen Kunststil bewahren konnte.

Takahashi im Interview über Bravely Default II

War Bravely Default II immer als Switch-Titel geplant?

Frage von Dengeki Online

Ich denke, dass es das war. Wir haben viel gelernt bei der Entwicklung von Octopath Traveller und als wir darüber nachdachten, welche Konsolen Bravely Default-Fans wahrscheinlich besitzen, schien Switch die beste Wahl zu sein.

Antwort von Takahashi

Hat dies angesichts der Tatsache, dass die Switch weitaus leistungsfähiger ist wie der Nintendo 3DS, überhaupt dazu beigetragen, die Entwicklung zu glätten?

Frage von Dengeki Online

Wir konnten in allen Bereichen, von der Grafik bis hin zur Musik und den Charakteren, große Fortschritte machen, damit es sich wie eine echte Fortsetzung anfühlt. Trotz aller Verbesserungen hielten wir es für wichtig, sicherzustellen, dass es in irgendeiner Weise den vorherigen Titeln ähnelt.

Wenn Sie sich beispielsweise die Städte im Spiel ansehen, wollten wir zuvor das Gefühl vermitteln, dass die Spieler in einer stereoskopischen 3D-Ansicht auf einem Gemälde laufen. Um das gleiche Gefühl in diesem Titel zu bewahren, haben wir beschlossen, die Stadt so zu gestalten, als wäre sie aus Papier. Nachdem wir den Prototyp erstellt hatten, fühlten sich die Dinge richtig an und wir beschlossen, die Idee voll und ganz umzusetzen.

Um die Atmosphäre der Serie intakt zu halten, haben wir uns außerdem zum Ziel gemacht, bei der Gestaltung der Felder eher eine Modellbahn zu verwenden, die realistischer ist. Wir haben viel experimentiert, um die Grafik einzigartig zu machen und gleichzeitig das Gefühl von „Bravely Default“ beizubehalten.

Ich denke, die Spieler werden ein gutes Gefühl dafür bekommen, wenn sie es auf einem Switch-Bildschirm in Aktion sehen, anstatt sich Screenshots anzusehen. Die „endgültige Demo“ wurde ebenfalls kürzlich veröffentlicht. Vor allem Spieler sollten sie ausprobieren, die das Spiel noch nicht in Aktion gesehen haben.

Antwort von Takahashi
Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Bravely Default II".

Das Problem mit den zwei Bildschirmen

Gab es etwas, von dem Sie glaubten, dass es schwieriger wurde, weil das Spiel ein Switch-Titel ist?

Frage von Dengeki Online

Die vorherigen Titel waren 3DS-Spiele, was bedeutete, dass wir zwei Bildschirme hatten, mit denen wir arbeiten konnten. Dieses Mal mussten wir die Benutzeroberfläche komplett neu erstellen. Es hat lange gedauert, um herauszufinden, wie alle Funktionen auf einem einzigen Bildschirm angezeigt werden können. Vor allem, ohne dass die Dinge eng oder übermäßig komplex aussehen.

Antwort von Takahashi

Auf welches Feature freut ihr euch bei „Bravely Default II“ am meisten? Habt ihr die Demoversion angespielt und könnt uns eure Meinung zu ebendieser mitteilen? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 657 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*