Battle Axe erscheint im April, neues Gameplay-Video

Vor rund einem Jahr wurde Battle Axe erfolgreich via Kickstarter finanziert. Nun ist es soweit und das Pixelart-Arcade-Hack-n-Slay erscheint im April für die Nintendo Switch. Der Publisher wird Numskull Games sein.

Diese veröffentlichten kürzlich ein kleines Video, bei dem der Main Pixel-Artist Henk Nieborg und ein Entwickler sich über das Spiel auslassen.

Was erwartet euch in Battle Axe?

Prinzipiell erwartet euch ein Hack ‘n Slay der alten Schule, angelehnt an Titel wie Gauntlet und Golden Axe. Ihr kämpft euch in einer ziemlich detaillierten Pixelwelt mit eine isometrischen Ansicht durch Horden über Horden an Monstern. Zur Auswahl stehen drei Charaktere mit unterschiedlichen Angriffen. Mit Blut wird bei dem Spiel natürlich ebenfalls nicht gegeizt.

Battle Axe ist ein Arcade-Game. Das bedeutet natürlich, dass ihr einer oberflächlichen Story folgen könnt, aber es hauptsächlich darum geht, am Ende den größten Highscore zu haben. Außerdem bietet es ganz klassisch einen 2-Player-Modus im Couch-Koop. Die Story handelt davon, dass eure Heimat “Mercia” unter der Tyrannei der Magierin “Etheldred” leidet. Diese schickt alle sieben Jahre ihre Schergen aus, um sich aus jeder Stadt ein paar neue Sklaven auszusuchen. Deshalb wurde ein Hilferuf an alle Helden ausgesandt, um dieser Schreckensherrschaft ein Ende zu bereiten. Es antworteten eine Elfin, ein Zauberer und ein Marodeur.

Der eingängige Soundtrack stammt übrigens vollständig aus der Feder der einzigartigen Manami Matsumae, welche schon Klassikern wie Mega Man, Magic Sword und Mercs mit Musik versorgt hat.

Freut ihr euch auf “Battle Axe”? Welche Spiele in dieser Richtung zockt ihr gerne immer mal wieder?

Quelle: NintendoEverything
Bild: © Numbskull Games

Über Roger Hogh 731 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*