Nintendo startet brandneue Interview-Reihe: “Ask the developer”

Viele werden sich noch erinnern, vor allem die Wii U-Fans, dass es zu Zeiten des legendären Nintendo-Präsidenten Satoru Iwata eine informative Serie von Entwicklerinterviews gab. Diese gewährte uns Normalsterblichen einen Blick hinter die Kulissen der Spieleentwicklung bei Nintendo und ihren Drittentwicklern. Das Format hieß damals “Iwata Asks” (“Iwata fragt nach”), und war bei den Fans sehr beliebt. Nun wurde bei Nintendo eine Neuauflage gestartet, mit dem sinnigen Namen “Ask the developer” (“Frag den Entwickler”).

Der erste Teil dieser neuen Reihe richtet den Fokus auf das populäre und kreative Spiel Game Builder Garage, bei dem ihr auf spielerische Art und Weise lernt, wie man (einfache) Spiele entwickelt. Das interessante dabei: das Game bietet euch ein sogenanntes “Node-basiertes” Interface, welches euch auf die Benutzung “richtiger” Spiel-Engines wie “Unity 3D” oder gar “Unreal” vorbereitet.

Ask the Developer – der Einblick in Game Builder Garage

Die Hintergründe des Spiels, Details über die Entstehungsgeschichte, und die besonderen Features werden im Rahmen einer aufgezeichneten Unterhaltung zwischen dem Director und Programmierer Naoki Masuda  – unter anderem Nintendo Labo –, und seinem Stellvertreter Kosuke Teshima erläutert.

Unter anderem erfahrt Ihr, dass die Wurzeln von Game Builder Garage aus dem Toy-Con Garage VR-Game in Nintendo Labo stammen. Des Weiteren geben die Entwickler preis, wie wichtig die interaktiven Tutorials des Games sind, und was sich die Entwickler von den Spielern wünschen.

Durch “Ask the developer” (→ zur offiziellen Webseite) geht Nintendo einen neuen Schritt, sodass Gamer einen besseren Einblick in die Entwicklung von Spielen erhalten. Die Kommunikation mit den Spielern ließ Nintendo lange Zeit vermissen. Diesbezüglich hatten wir im letzten Jahr einen Meinungsartikel geschrieben, den ihr euch gerne durchlesen könnt.

Wie findet Ihr das neue Format? Habt Ihr “Game Builder Garage” schon selbst ausprobiert? Mögt Ihr diese Art von kreativen Spielen? Schreibt eure Meinungen und Erfahrungen in die Kommentare!

Quelle: NintendoLife
Titelbild: © Nintendo

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*