A New Leaf: Memories – Neue Lebenssimulation erobert Kickstarter

Das Bild zeigt das Logo von "A New Leaf: Memories".

Tja, manchmal hat es eben Vorteile, wenn man sich ständig auf Kickstarter rumtreibt und dort nach neuen, interessanten Projekten sucht. Diesmal bin ich über A New Leaf: Memories gestolpert und möchte euch gerne von diesem Titel berichten. Prinzipiell handelt es sich um ein 3D-Farming-Simulator, welcher sich an Klassikern wie Harvest Moon, Animal Crossing und Stradew Valley orientiert.

Eines Tages wachen wir an einem fremden Strand auf einer unbekannten Insel auf und können uns an nichts mehr erinnern. Wer sind wir? Wo kommen wir her? Allein und nur mit grundlegenden Farming-Werkzeugen ausgestattet, versuchen wir, unsere Erinnerungen wiederzuerlangen. Die Werkzeuge werden uns freundlicherweise von den Inselbewohnern zur Verfügung gestellt. Während sich die Geschichte entfaltet, werden wir jede Menge Quests erledigen, uns mit den Dorfbewohnern anfreunden und Omoide Island erkunden.

A New Leaf: Memories – Entdecke eine ganz neue Welt

Erlebe deine Traumfarm

  • Ein Geschenk: Durch den Bürgermeister erhalten wir ein kleines, leeres Stück Land. Dieses darfst du bewirtschaften, bis deine Farm zu einem einzigarten Ort erblüht
  • Jede Menge einzigartigen Feldfrüchte, Bäume und Blumen
  • Züchte Tiere wie Schafe, Kühe und Hühner
  • Haustiere: Wähle dein Haustier aus vier Hunden und vier Katzen
  • Verwende dein eigenes Gemüse in wundervolle Gerichte – dies regeneriert auch deine Energie
  • Auf in die Mine: Auch an langweiligen Regentagen geht dir die Arbeit nicht aus. Hammer in die Hand und Helm an und auf geht es in die Mine. Dort erwarten dich jede Menge Edelsteine und nur das beste Metall, um deine Waffen zu verbessern
  • Entspannendes Angeln: Wenn euch die viele Arbeit über den Kopf wächst, empfiehlt es sich, einmal einen Tag Pause einzulegen, die Angel einzupacken und einen Ausflug ans Meer oder an den See zu machen. Nichts ist entspannender als Sonne auf der Haut und die ruhige See
  • Freunde dich mit den Dorfbewohnern an: Natürlich müsst ihr das Leben nicht in Isolation verbringen. In der Stadt warten jede Menge interessante Charaktere auf uns. Durch das Lösen von Nebenquests verbesserst du nicht nur deine Beziehungen, sondern kannst auch neue Items oder bessere Verkaufspreise erhalten. Vielleicht entwickelt sich irgendwann sogar mehr daraus
  • Gestalte dein eigenes Leben: Passe deinen Charakter und dein Haus individuell an
  • Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "A New Leaf: Memories".
  • Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "A New Leaf: Memories".
  • Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "A New Leaf: Memories".
  • Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "A New Leaf: Memories".
  • Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "A New Leaf: Memories".

Freut ihr euch auf die Ankündigung von “A New Leaf: Memories”? Sprechen euch die Grafik und die grundlegenden Features an? Werdet ihr auf Kickstarter für das Projekt spenden? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: Kickstarter
© Kickstarter

Über Caren Koch 1008 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*