Georifters – Buntes Puzzle-Abenteuer erhält einen neuen Trailer

Quelle: NintendoSoup

Herzlich Willkommen im Puzzle-Platformer-Universum. Heute stellen wir euch das Spiel Georifters vor. Erstmals angekündigt bereits im Januar 2019 für diverse Plattformen, wurde der Release immer wieder nach hinten verschoben.

Bereits zu Beginn des Jahres listete der amerikanische Nintendo eShop das Spiel für den 20. Februar 2020. Allerdings ist es bis jetzt noch nirgends erschienen. Seitdem hat man von dem Spiel nichts mehr gehört. Nun hat sich aber der taiwanische Entwickler Busy Toaster Games zurück gemeldet.

Am 29. Mai 2020 soll Georifters auf der XBox One und dem PC via Steam für einen Preis von 29,99 $ erscheinen. Allerdings steht bisher weder für die Nintendo Switch noch für die Playstation 4 ein genaues Release-Datum fest. Anlässlich dieser Ankündigung wurde ein neuer Trailer veröffentlicht.

Georifters – Alle Informationen auf einen Blick

Für euch haben wir uns natürlich wieder hinter den Rechner geklemmt und alle aktuell verfügbaren Informationen zusammengetragen. Georifters bedient sich der 2,5D-Perspektive. Ziel des Spiels ist es, räumliches, dreidimensionales Denken zu verwenden, um zweidimensionale Probleme zu lösen.

Arbeite gegen das Gelände und suche clevere Wege, Lücken und Abgründe zu überwinden. Umgehe Fallen und zerstöre alle Portale, um eine Welt zu beenden. Dafür ist es notwendig, den Untergrund zu manipulieren – drehe, wende und schiebe ihn hin und her – um das Level zu durchqueren und alle Feinde zu besiegen.

Das BGIF zeigt das Drehen des Bodens in dem Spiel "Georifters".
Drehe den Boden, um nicht über Stacheln laufen zu müssen (Quelle: Steam)
Das GIF zeigt das Rotieren von Objekten in dem Spiel "Georifters".
Rotiere Portale, um in sonst unerreichbare Bereiche zu gelangen (Quelle: Steam)
Das GIF zeigt das Verschieben des Untergrundes zum Töten von Feinden in dem Spiel "Georifters".
Nutze den Untergrund, um Gegner zu töten (Quelle: Steam)

Spaß in unterschiedlichen Welten

Insgesamt warten sieben Welten darauf, von euch erkundet zu werden. Stelle dich in 30 Leveln und über 300 Stufen immer neuen Herausforderungen. Töte die verschiedensten Arten von Feinden und widme dich voll und ganz dem taktischen Spiel.

Das GIF zeigt den ersten Eintritt in die Welt von "Georifters".
Quelle: Steam

Gestallte in Georifters deinen eigenen Avatar

In Geodrifters haben wir nicht nur die Möglichkeit, den Boden zu unserem Vorteil zu nutzen, wir können uns auch einen eigenen, individuellen Avatar gestallten.

Das GIF zeigt die individuelle Charaktererstellung in "Georifters". Es stehen sieben Grundcharaktere zur Auswahl, welche individuell durch Kostüme und verschiedene Fähigkeiten angepasst werden können.
Quelle: Steam

Alle sieben Grundcharaktere manipulieren den Boden auf eine ganz individuelle Art. Wie genau sich das auf das spätere Gameplay auswirkt, ist leider noch nicht bekannt. Dennoch steht bereits fest, dass es bis zu 50 verschiedene Kostüm-Kombinationen gibt.

Georifters – Ein Abenteuer mit bis zu vier Personen

Jetzt noch eine gute Nachricht für alle Fans des gemeinsamen Spielens. Denn in Geodrifters könnt ihr gemeinsam mit bis zu vier Personen in diversen Multiplayer-Areas gegeneinander antreten. Ob ihr Seite an Seite mit euren Freunden oder doch gegeneinander kämpft bleibt ganz euch selbst überlassen. Prinzipiell ist alles möglich.

Das GIF zeigt eine Szene aus einer Multiplayer-Arena in "Georifters".
Nutze deine individuellen Stärken zu deinem Vorteil (Quelle: Steam)

Jede Menge kunterbuntes Chaos erwartet uns. Werdet ihr es schaffen, eure Freunde zu besiegen? Beherrscht ihr euren Charakter und das Terrain vollständig? Schafft ihr es, den Überblick zu behalten?

Wer eher ein Denker als ein Kämpfer ist, kommt aber auch auf seine Kosten. Ob alleine im Storymodus oder gemeinsam mit einem Freund im Couch-Koop, jeder wird den perfekten Spiel-Stil für sich selbst finden. Gemeinsam werden komplizierte Level gleich viel einfacher und schwierige Stellen können deutlich schneller und leichter überwunden werden.

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Couch-Koop des Spiels "Georifters" Gemeinsam meistern zwei Charaktere eine Stufe.
Gemeinsam mit Freunden auf in ein neues Abenteuer! (Quelle: Steam)

Noch einmal alle Key-Features auf einen Blick

  • Mit dem einzigartigen Bodenmanipulationssystem können wir die Welt auf vielfältige Art und Weise verändern
  • Nutze deine Bodenmanipulationsfähigkeiten, um versteckte Gegenstände und Power-Ups zu entdecken
  • Schalte Helden, Welten, Waffen, Upgrades und vieles mehr frei
  • Verbessere die einzigartigen Fähigkeiten deines gewählten Champions, und passe sie perfekt auf deinen individuellen Spielstil an
  • Wähle aus über 50 verschiedenen Kostüm-Kombinationen die perfekte aus, um fabelhaft auszusehen, wenn du deine Feinde vernichtest
  • Schnappe dir bis zu vier Freunde für ein schnelles Bodenmanipulationsmatch
  • Mehr ein Denker als ein Kämpfer? Keine Sorge! Schnapp dir einen Freund für eine präzise Bodenmanipulation in Couch-Koop. 
  • Erkunde den Storymodus als Einzelspieler
  • 7 einzigartige Blasenwelten, welche jeweils von einem menschlichen Sinn inspiriert sind
  • 7 einzigartige Helden, von denen jeder den Boden auf seine eigene Art und Weise manipuliert
  • Erkunde 7 fantastische Welten mit mehr als 30 Leveln und 300 Stufen
  • Controller- und Tastaturunterstützung

Und zu guter Letzt noch ein kleines Gameplay-Video, welches im letzten Frühjahr durch NintendoSoup veröffentlicht wurde:

Wenn Puzzle-Platformer euch interessieren, könnt ihr euch gerne unsere News zu Mushroom Heroes ansehen.

Was haltet ihr von Geodrifters? Spricht euch das Spiel aufgrund seiner kunterbunten Grafik und dem innovativen Kampfsystem an? Macht ihr euch Gedanken darüber, ob die Steuerung zu kompliziert sein könnte? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: Steam, Homepage, Maniac

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Caren Koch 136 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können. Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich. Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*