Mario Kart 8 Deluxe – Das Testrennen

Es ist einer der Spieleklassiker schlechthin – Mario Kart! Wie viele Freundschaften sind schon zerbrochen und wie viele Wutanfälle hat die Spielereihe wohl über die letzten Jahrzehnte miterleben dürfen. Wer jetzt zurück denkt: Sind das echt schon Jahrzehnte? Oh ja! Denn der beliebte Spieleklassiker wird 2022 schon 30 Jahre alt!
Was 1992 auf dem SNES begann, fand 2017 auch einen Nachfolger auf der Nintendo Switch. Mario Kart 8 Deluxe ist ein Port des eigentlichen Spiels “Mario Kart 8” von der Wii U. Das eigentliche Spiel und alle zusätzlichen DLCs sind hier im Spiel teilweise von Anfang an verfügbar, dazu später mehr.

Das Bild zeigt ein Überholmanöver.
Mario Kart 8 Deluxe – das Testrennen! Lasst die Spiele beginnen!

Das Spiel läuft mit einer Auflösung von 1080p und 60 Bildern pro Sekunde und ab 3 Mitspielern mit 30 Bildern pro Sekunde. Bis zum 30. September 2019 verkaufte sich Mario Kart 8 Deluxe weltweit 19,01 Millionen Mal.

Spielvarianten in Mario Kart 8 Deluxe

Das Bild zeigt das Hauptmenü von Mario Kart 8 Deluxe mit allen Spielvarianten
Das Hauptmenü von Mario Kart 8 Deluxe macht viel Hoffnung

Schauen wir uns erst einmal die verschiedenen Spielmöglichkeiten an:

Einzelspieler

Im Einzelspieler könnt ihr Grand Prix fahren, Zeitfahren, Versus-Rennen oder Schlachten spielen. Hier folgen euch elf weitere Computer-Charaktere. Zur Verfügung stehen euch alle Geschwindigkeiten, Charaktere, Strecken, einige Karts, Reifen und Gleiter. Der Rest wird wie auch in den Vorgängern durch fleißiges Münzensammeln freigeschaltet.

Mehrspieler

Mit bis zu 4 Personen könnt ihr euch im Mehrspieler austoben. Hier stehen euch Grand Prix, Versus-Rennen und Schlachten zur Verfügung. Lediglich Zeitfahren ist nur im Einzelspieler spielbar. Im Mehrspieler könnt ihr ebenfalls alle Geschwindigkeiten, Charaktere und Strecken nutzen. Die restliche Spieleranzahl wird vom Computer auf zwölf aufgefüllt.

Wir sitzen oft zusammen und nutzen den Mehrspielermodus in vollen Zügen. Gerade dieser wurde mit dem Schlacht-Modus auf der Nintendo Switch erweitert und ist gut ausgebaut. Das erkläre ich im weiteren Verlauf genauer.

Online-Turnier

Alleine oder zu zweit könnt ihr euch im Online-Turnier mit Spielern aus aller Welt messen! Allerdings braucht ihr hierfür die Nintendo Online Mitgliedschaft. Teilnehmen könnt ihr an Rennen auf der ganzen Welt. Entweder ihr sucht aus den verschiedenen weltweiten Gruppen eine aus oder ihr folgt einer bestimmten Gruppe per Turnier-Code. Diesen gebt ihr einfach im entsprechenden Feld ein und könnt dem Live-Turnier dann folgen. Je nach Turnier unterscheiden sich die vorgegebenen Strecken, Geschwindigkeiten, Spielmodi sowie die Spielzeiten. Natürlich könnt ihr auch euer eigenes Turnier erstellen und euren Turnier-Code mit anderen teilen.

Die Online-Mitgliedschaft war das Erste, was ich mir zu meiner Switch besorgte. Daher macht mir der Online-Modus auch besonders Spaß. Wer sich hier mit anderen online trifft und eventuell nebenbei auch einen Chat laufen hat, wird diese Funktion lieben! (Discord eignet sich hier beispielsweise sehr gut)

Wer noch nicht online gespielt hat, sollte vielleicht ein paar Dinge beachten: Während des Onlinespiels könnt ihr weder pausieren, noch bremsen oder umkehren, da es ja live gespielt wird. Wie man am Beispielbild sieht, kann das ganz schön knifflig sein. Mich hatte ein Kugelwilli von der Strecke katapultiert, genau in diese Ecke. Ich hatte keinerlei Chance weiter zu kommen und musste warten, bis das Rennen vorbei war.

Das Bild zeigt ein Kart in einer Ecke.
Vom 3. auf den letzten Platz… Es gibt kein Zurück, ich muss hier wohl ausharren, bis das Rennen vorbei ist…

Lokales Spiel

Variante 1: Ein Spieler erstellt im lokalen Modus einen Raum. Alle weiteren Spieler (bis zu sieben sind möglich) gehen bei ihrer Konsole in den lokalen Modus und treten dem Raum bei.

Variante 2: Die LAN-Party ist etwas aufwendiger. Hierzu benötigt ihr in erster Linie einen LAN-Adapter für jede Nintendo Switch, der dann mit der jeweiligen Switch und dem Router verbunden werden muss.
Beachtet, dass euer Router genügend LAN-Anschlüsse haben muss, sonst benötigt ihr außerdem noch eine Netzwerkweiche! Die Switch wird eure Internetverbindung testen und euch gegebenenfalls eine Fehlermeldung bringen. Auf diese müsst ihr nicht weiter achten, da ihr nicht das Internet braucht, sondern lediglich die Verbindung über euren Router.
Um die LAN-Party zu starten geht ihr in den lokalen Modus. Ein gelber Pfeil führt nun nach links, wo du über den LAN-Modus wieder einen Raum erstellen kannst. Diesen betreten dann deine Mitfahrer und schon kann es losgehen!

Grundlegend gilt, dass pro Konsole zwei Spieler den lokalen Modus nutzen können und jede Konsole ihren eigenen Bildschirm im TV-Modus braucht oder im Tisch-Modus genutzt werden kann.
Man braucht also grundlegend im lokalen Modus mindestens zwei Konsolen und zwei Spielkarten! Eine Download-Variante, wie bei den Vorgängern, gibt es leider nicht.

Die verschiedenen Spielmodi

Geschwindigkeit = Schwierigkeit

Das Bild zeigt alle Schwierigkeitsgrade im Menü.
Die verschiedenen Geschwindigkeitsklassen und die jeweiligen Pokale dazu

Fünf verschiedene Geschwindigkeits- und damit auch Schwierigkeitsstufen sind spielbar. 50 ccm, 100 ccm, 150 ccm, Gespiegelt (auch in 150 ccm) und – erstmals in Mario Kart 8 Deluxe spielbar – die Rubrik 200 ccm.

Für Anfänger sind die Geschwindigkeiten von 50 ccm und 100 ccm von Vorteil. Die Standard-Geschwindigkeit von 150 ccm sorgt für einen spaßigen und schnellen Spielablauf. Gespiegelt bedeutet, dass die Strecke einmal horizontal gespiegelt wurde. Jede Rechtskurve ist somit eine Linkskurve und umgekehrt. Wer ein routinierter Spieler ist, wird hier ganz schön ins Schwitzen kommen! Wer sich an die 200 ccm-Klasse wagt, sollte sich auf einiges gefasst machen. Denn selbst mit Schlausteuerung hat man hier ganz schön zu kämpfen.

Grand Prix

Das Bild zeigt den Einsatz des Items "Hupe".
Bis zu zwei Items kannst du aufnehmen und damit den Gegnern das Leben schwer machen!

Der Grand Prix ist einer der ältesten und beliebtesten Spielvarianten. Bei einem Grand Prix fährt man einen “Cup”. Dieser besteht aus vier Rennen mit jeweils drei Runden. In jedem Rennen wird eine andere Strecke gefahren, die durch den Cup vorgegeben wird. Insgesamt gibt es zwölf Cups und somit 48 Strecken. Diese sind alle von Anfang an spielbar. Der Pilz-Cup und der Blitz-Cup gehören hier beispielsweise zum Standard. Neu in Mario Kart 8 Deluxe sind Cups wie der Triforce- und der Animal Crossing-Cup. In jeder Geschwindigkeitsklasse kann man jeden Grand Prix spielen. Je erfolgreicher man einen Grand Prix abschließt, desto höher ist euer Pokal – Bronze, Silber oder Gold. Zudem sind bis zu drei Sterne pro Cup möglich.

Als Beispiel: Du spielst mit 50 ccm den Pilz-Cup und erhältst einen Gold Pokal mit 3 Sternen. In 100 ccm ist dieser nicht da, dort musst du ihn erneut erspielen.

Dennoch interagieren die Geschwindigkeitsklassen auch untereinander. Erhält man in einem Cup bei 50 ccm nur einen Silberpokal, bei 100 ccm aber einen Goldpokal, so wird der Pokal bei 50 ccm ebenfalls Gold. Schlechtere Ergebnisse der niedrigen Klassen lassen sich also mit guten Ergebnissen in den höheren Klassen aufwerten.

Das Bild zeigt die Übersicht der Cups.
12 Cups mit je 4 Rennstrecken warten darauf gemeistert zu werden!

Meine Lieblingscups sind dabei ganz klar der Animal Crossing– und der Triforce-Cup! Die Strecken sind herrlich schön animiert und sehen super aus. Auch die Münzen sind entsprechend angepasst worden. Auf der Hyrule-Strecke sammelt man statt Münzen grüne Rubine. Die Musik wurde ebenfalls an die typischen Spiel-Sounds angepasst.
Die Statistik meines Mario Kart 8 Deluxe hat erfasst, dass die SNES-Regenbogenstrecke meine Lieblingsstrecke ist. (Die Funktion “Statistik” erkläre ich weiter unten)

Zeitfahren

Das Bild zeigt ein Rennen gegen Geistdaten.
Hier ein Rennen gegen den von Nintendo gespeicherten Geist – einfach ist es nicht!

Hier kannst du einzelne Strecken auswählen. Es gilt die Strecke möglichst schnell abzuschließen. Zu Beginn werden dir in jedem Rennen drei einfache Turbo-Pilze gestellt, weitere Items sind nicht verfügbar. Du fährst die Strecke Solo oder gegen einen Geist. Dieser wird dir etwas durchscheinend angezeigt und dient sozusagen als unsichtbarer Gegner. Der Geist ist also kein richtiger Spieler und kann dich nicht ausbremsen oder anderweitig behindern. Am Anfang sind Geistdaten von Nintendo vorhanden, gegen die du antreten kannst. Diese lassen sich natürlich erweitern und du kannst gegen Geistdaten aus der ganzen Welt kämpfen (Hierfür wird eine Nintendo Online-Mitgliedschaft benötigt).

Wer eine Herausforderung sucht, ist hier genau richtig! Perfektioniere dein Können und messe dich mit anderen ohne dabei aktiv online sein zu müssen!

Versus-Rennen

Das Bild zeigt erweiterte Einstellungen des Versus-Mode.
Stelle deine Regeln ein und mach alle fertig!

Gestalte einen Grand Prix mit eigenen Regeln. Wähle die Geschwindigkeit,
ob du im Team spielen möchtest, welche Items verfügbar sein sollen, wähle die Computergegner und die Rubrik ihrer Fahrzeuge, welche Strecke du fahren willst und wie viele Rennen es geben soll. Spiele nach deinen eigenen Regeln und mache den anderen das Leben schwer!

Versus-Rennen eignet sich perfekt für einen Spieleabend mit Freunden oder der Familie. Da man so gut wie alle wichtigen Parameter selbst bestimmen kann, kann die Schwierigkeit individuell angepasst werden. Mit Fahrzeugtypen und Items könnt ihr euch sogar einen Themenabend gestalten und ordentlich Spaß haben!
Ich persönlich favorisiere ja die Bomben-Motorrad-Version.

Schlacht-Modus

Der Schlacht-Modus ist besonders bei meinen Kollegen auf der Arbeit beliebt. Im Team-Spiel wird per Zufall jedes Spiel und jede Strecke durchgespielt. Es macht Spaß und ist eine perfekte Abwechslung für zwischendurch. Rundenzeiten können von einer Minute bis zu fünf Minuten angepasst werden.
Wer die Strecken aus den Cups nicht mehr sehen kann, ist hier genau richtig!

Ich habe für euch jeden Schlacht-Modus ausprobiert und muss sagen, dass es wirklich Laune macht! Als Einzelspieler ist es vielleicht nicht so lustig, wie für eine Gruppe an Spielern. Außerdem versucht der Computer die Stärken der Teams auszugleichen. Bist du ein wirklich guter Fahrer und spielst im Team Rot gegen deine zwei Kumpels in Team Blau, passt der Computer die Stärken der Computer-Gegner an. Das kann das Spiel zwar fair machen, aber zur gleichen Zeit auch frustrieren.

Das Bild zeigt die 8 Arenen im Schlacht-Modus.
Hier eine Übersicht der Strecken im Schlacht-Modus

Folgende Einstellungen kannst du vornehmen:

  • Teams: Spiele ohne Teams oder in zwei Teams (rot und blau). Spielt ihr in Teams werden die Namen der Spieler in den jeweiligen Farben angezeigt.
  • Items: Wähle deinen bevorzugten Item-Algorithmus (Standard, Furios oder Dezent). Bei Furios werden die sonst selteneren Items häufiger verteilt.
  • Rundendauer: Bestimme wie lange eine Runde dauern soll (von einer bis fünf Minuten möglich).
  • COM: Wie stark sollen die Computergegner sein? (Leicht, normal, schwierig)
  • COM-Fahrzeuge: Gebe vor, welche Fahrzeuge die Computergegner nutzen können. (alle, nur Karts, nur Bikes)
  • Strecke: Möchtest du die Strecken zufällig spielen, der Reihe nach oder selbst auswählen?
  • Runden: Wähle zwischen vier, sechs, acht, zwölf, 16 und 24 Runden

Münzenjäger

Versuche innerhalb des Zeitlimits so viele Münzen wie möglich zu sammeln! Den aktuell reichsten Fahrer erkennt man an einer Krone!
Mit Hilfe von speziellen Items kannst du anderen Fahrern Münzen abziehen oder dich vor Angriffen schützen!

Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus dem Modi "Münzjäger".
Eine Krone – dass heißt, ich habe die meisten Münzen aus meinem Team gesammelt. Und das mit 4 Münzen…

Im Beispielbild spiele ich im Team Rot. In der linken unteren Ecke sieht man, wie viele Münzen von mir gesammelt wurden. Die Krone auf meinem Kopf bedeutet, dass ich in meinem Team die meisten Münzen gesammelt habe (Was mit vier Münzen eigentlich recht traurig ist).
Die Anzeige oben rechts zeigt den aktuellen Stand. Team Rot hat insgesamt sechs Münzen, das gegnerische Team Blau hat neun Münzen. Direkt darunter zeigt die Anzeige wie viele Sekunden wir noch spielen.
Im Hintergrund sieht man wie Baby Daisy von Katzen-Peach getroffen wurde. Wir haben soeben weitere Münzen verloren.

Bomb-omb-Wurf

Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus dem Game "Bomb-omb-Wurf".
Das Spiel hat vor wenigen Sekunden begonnen. Noch steht es Null zu Null

Wirf mit so vielen Bomb-ombs um dich, wie du nur kannst! Bis zu 10 Bomben kannst du aufnehmen. Wie viele du aktuell hast, wird dir im Bildschirm in der Ecke oben links angezeigt. Doch Vorsicht! Die Gegner versuchen ebenfalls zu treffen. Pro Treffer wird ein Ballon zum Platzen gebracht. Hast du alle Ballons verloren, wird zwar wieder aufgefüllt, aber du verlierst die Hälfte deiner gesammelten Punkte!

Bomb-ombs sind die einzigen Items, die du hier sammeln kannst. Bei Team-Spiel richten die Bomben des eigenen Teams, oder gar deine eigenen, keinen Schaden an! Die Bomben explodieren jeweils in blau oder rot. Unten links werden wieder deine Treffer gezählt, oben links deine Bomben (bis zu zehn) und oben rechts wieder die gesamten Treffer der Teams.
Ein kleiner Spieltipp von meiner Seite: Werft die Bomben nach hinten oder legt eine Bombenkette aus!

Das Bild zeigt eine detonierenden Bomb-omb.
Noch keinen einzigen Treffer gelandet – das war wohl nicht mein Tag…

Räuber und Gendarm

Das Bild zeigt einen Spielausschnitt aus dem Modi "Räuber und Gendarm". Räuberin Daisy wird von der Piranha-Pflanze attackiert.
Gleich hab ich Daisy erwischt, dann fehlt nur noch Einer! Der Sieg ist zum Greifen nahe!
Das Bild zeigt, wie Link zur Flucht verhilft.
Das war dann wohl doch nichts mit dem Sieg…

Fliehe vor dem Gesetz oder verfolge die Flüchtigen!
Die Gendarmerie ist mit Piranha-Pflanzen ausgestattet. Je nach Team sind die Piranha-Pflanzen rot oder blau. Diese ergreifen die Räuber in deiner unmittelbaren Nähe. Die Gendarmerie gewinnt, wenn alle Räuber gefasst sind. In diesem Spielmodus sind alle Items verfügbar.

Die Räuber sind auf der Flucht und können sich mit Hilfe von Items verteidigen. Solltet ihr geschnappt worden sein, landet ihr in einer Art “Gefängnis”, welches über dem Boden hängt. Aber nicht aufgeben! Die Räuber, die noch frei sind, können euch helfen, indem sie über den blauen Schalter unterhalb des Käfigs fahren. Dadurch kommen eure Teamkameraden frei. Prinzipiell gilt: Solange noch ein Räuber frei ist, gewinnen die Räuber!

Unten links ist die Anzeige eurer gesammelten Münzen, welche eigentlich für den Sieg unrelevant ist. Oben links seht ihr wieder eure Items und oben rechts, welcher Gegner aktuell noch fehlt. Die gräulichen sind bereits gefangen. Direkt darunter läuft die Zeit!
Spieltipp von meiner Seite: Es gewinnen wirklich fast immer die Räuber. Seht das nicht zu verbissen, denn jedes Team darf mal Räuber sein. Das gilt auch für die Zufallsschlacht!

Das Bild zeigt, wie die Piranha-Pflanze nach einem Bewohner aus Animal Crossing schnappt. Dieser hält einen Bumerang.
Daisy hat sich gerächt, da half meine Bumerangblume auch nicht mehr.
Das Bild zeigt Räuber im Gefängnis.
So sieht es also hinter schwedischen Gardinen aus

Insignien-Diebstahl

Das Bild zeigt einen Spielausschnitt aus dem Modus "Insignien-Diebstahl". Inkling-Mädchen hält die Insignie.
Ich hab das Insigne – schnell weg, bevor Knochen-Bowser das bemerkt. Hihi

Schnapp dir das Insigne und behalte es möglichst lange! Wer es 30 Sekunden behalten konnte, gewinnt.
Auch hier sind Items der Schlüssel zum Sieg. Setze diese im richtigen Moment ein und treffe damit den Insigne-Träger. Er verliert es und du kannst es dir schnappen! Allerdings wirst du automatisch etwas langsamer, wenn du das Insigne trägst.

Team Rot hat sich soeben das Insigne gesichert. Oben rechts zählt die Anzeige von 30 runter. Das Team, welches das Insigne 30 Sekunden behalten konnte, gewinnt. Egal, wer aus dem Team das Insigne trägt.
Spieltipp von mir: Entweder du beschützt den Insigne-Träger deines Teams und wehrst das gegnerische Team ab oder du holst es dir selber und machst dich aus dem Staub. Aufgefallen ist, dass sich allerdings alle Spieler auf den Insigne-Träger stürzen und man schnell die Übersicht verlieren kann. Halte etwas Abstand, um nicht in die Massenkarambolage zu geraten und schnappe dir das Insigne, wenn alle gelähmt sind!

Ballonschlacht

Das Bild zeigt einen Spielausschnitt aus dem Modus "Ballonschlacht". Melinda hält einen grünen Panzer und verfügt noch über alle fünf Luftballons.
Es steht 4 zu 1 und es sind noch 4 Sekunden zu spielen… Echt schwache Leistung Melinda

Wer die meisten Treffer erzielt, trägt den Sieg nach Hause!
Alle Items sind verfügbar. Versuche damit so viele Gegner wie möglich zu treffen und sichere dir somit möglichst viele Punkte! Aber die Items unterscheiden dieses Mal nicht zwischen Freund oder Feind.
Wirst du getroffen und verlierst alle deine Ballons, verlierst du die Hälfte von deinen Punkten und darfst weiter spielen.
Unten links zählt die Anzeige deine Treffer und oben rechts wird der Gesamtstand gezählt sowie die verbleibende Zeit.

Spieltipp von mir: Sammle möglichst viele Items und verzichte auf grüne Panzer. Das Spiel ist so rasant, dass die Trefferchance mit diesen sehr gering ist. Hol dir lieber gleich das nächste Item, um etwas besseres als einen grünen Panzer zu erhalten – rote Panzer oder Bananen bringen hier sehr viel!

Charaktere, Fahrzeuge, Reifen und Gleiter

Das Bild zeigt die Charakterauswahl.
Das Mii trägt einen Helm – natürlich geht Sicherheit vor, ABER es ruiniert auch die Frisur!

Mario Kart 8 Deluxe bietet 42 sofort spielbare Charaktere. Neben den Gängigen wie Mario, Luigi und Daisy gibt es auch einige Neue: Katzen-Peach, Lakitu, Knochen-Bowser und die Koopalinge. Des Weiteren kannst du alle DLC-Charaktere wie die aus Animal Crossing oder auch Link, Inklinge und spielen.
Bei Yoshi, ShyGuy, Link und den Inklingen stehen dir sogar verschiedene Farben zur Auswahl! Ebenso hat man wieder die Möglichkeit mit seinem Mii zu fahren. Diese tragen dann Rennanzüge und einen Helm.
Zudem können auch Amiibo in Mario Kart 8 Deluxe genutzt werden. Mit einem Amiibo bekommt dein Mii ein besonderes, an den Amibo angepasstes, Outfit. Welche Amiibo diesen Effekt haben, kannst du im Hauptmenü unter Amiibo nachsehen.

Das Bild zeigt die Kartauswahl. Zu sehen ist Link auf einem Bike.
Das Renn-Bike macht in den höheren Gewichtsklassen ordentlich Speed. Allerdings liegt es dafür deutlich schlechter in den Kurven.

Zu Beginn sind schon einige Karts, Reifen und Gleiter verfügbar. Natürlich erweitert sich dies je mehr Münzen ihr sammelt. Neben den üblichen Fahrzeugen wie dem Standard-Kart, dem Go-Kart und dem Boliden kommen auch neue Modelle, wie der Mercedes GLA und der Tanuki-Buggy, vor.
Wer hier den optimalen Überblick haben will, drückt im Menü für die Fahrzeugauswahl auf die “+”- oder “-“-Taste (je nach verwendetem JoyCon). Damit könnt ihr eine Übersicht über eure Werte aufrufen und euch optimal anpassen.
Wer fleißig spielt, kann auch wie bereits in Mario Kart 7 wieder die geheime Gold-Ausrüstung sowie Gold-Mario freispielen.

Welchen Charakter man am liebsten spielt oder welches Kart sich am besten steuern lässt, hängt von der persönlichen Wahrnehmung ab. Ich kann die Zusammenstellung aus Melinda + FashionScooter + kleine Reifen + Wölkchen-Gleiter empfehlen.

Weitere Neuerungen in Mario Kart 8 Deluxe

Weitere zu erwähnende Änderungen in Mario Kart 8 Deluxe:

  • Du kannst einstellen, dass dein Kart weiter fährt, ohne dass du Gas gibst!
  • Die Schlausteuerung sorgt dafür, dass ihr nicht von der Strecke abkommt!
  • Der Mini-Turbo nach dem Driften hat eine dritte Stufe erhalten (nach Blau und Orange kommt nun Pink)
  • Man kann wieder 2 Items aufnehmen
  • Neu/wieder eingeführte Items: Bumerangblume, Piranha-Pflanze, Feder, Superhupe
  • Auf den Strecken gibt es eine “Anti-Schwerkraft-Zone”, in welcher du sogar Kopfüber fahren kannst. Die blauen Markierungen zeigen dir diese Zone an, des Weiteren drehen sich deine Reifen nach außen und du scheinst zu schweben. In dieser Zone gibt es einen kleinen Turbo, wenn du mit jemandem zusammen stößt.
  • Per Knopfdruck kann man einen Blick nach hinten werfen
Das Bild zeigt die Menüpunkte der Hilfe-Funktion.
Hier ein Einblick in die Hilfe-Funktion vom Hauptmenü. Zusehen ist der Ultra-Mini-Turbo.

Weitere Funktionen

Wer gerne sein Mii ändern möchte oder seine Statistik einsehen will, kann dies über eine Schaltfläche im Hauptmenü. Die gefahrenen Kilometer, deine Lieblingsstrecke, dein Lieblingsfahrer und Co. werden hier automatisch erfasst.
MKTV steht für Mario Kart Television. Ihr könnt sechs Rennen markieren, die dann hier abspielbar sind.
Ebenso findet ihr hier ein kleines Nachschlagewerk für Fahrtechniken, Items und Schlachten.
Unter der Schaltfläche “Amiibo” im Hauptmenü könnt ihr Amiibo scannen und euch anschauen, welchen Vorteil sie bringen. Nachfolgend könnt ihr einige der Kostüme sehen, die euer Mii dann durch die Amiibo bekommt.

Das Bild zeigt eine Übersicht an Mii-Outfits.
Hier habt ihr eine Übersicht der verwendbaren Mii-Outfits

Pros

  • Riesige Auswahl an Charakteren, Cups und Spielmodi
  • Zeitvertreib für viele Stunden garantiert
  • Gut ausgebauter Mehrspieler – Offline wie Online
  • Neuer Schlacht-Modus perfekt gelungen
  • Für viele Gelegenheiten geeignet
  • Spaß für die ganze Familie
  • eingängige Steuerung
  • Technisch absolut solide

Cons

  • Extremes Item-Pech kann frustrieren
  • Wer nur Solo spielt und nicht online, könnte schnell gelangweilt sein
  • Der bisherige “Story-Modus”, in dem man Charaktere und Strecken freischaltet, fehlt

Fazit zu Mario Kart 8 Deluxe

Mario Kart 8 Deluxe wird dir definitiv gerade im Mehrspielermodus viel Freude bereiten! Mit vielen Strecken, Fahrern und Fahrzeugen ist es das wohl größte Mario Kart aller Zeiten! Der neue und ausgebesserte Schlacht-Modus bietet gute Abwechslung und macht richtig Spaß!
Bemängeln könnte man, dass Charaktere und Cups nicht freigeschaltet werden müssen und somit der “Story-Modus” fehlt. Dennoch kann Mario Kart 8 Deluxe über massig Stunden an Spielspaß verfügen! Gerade der Mehrspieler- und der Online-Modus wurde verbessert und das Zusammenspielen macht richtig Fun! Aber auch im Einzelspiel hat Mario Kart 8 Deluxe einiges zu bieten. Mit Zeitfahren und Sternchen am Gold-Pokal sammeln kann man sich an einem regnerischen Sonntagnachmittag gut die Zeit vertreiben.
Das Spiel ist für klein bis groß perfekt geeignet – eine einfache Steuerung und ein einfaches Spielkonzept machen es möglich.

Für mich ist dieses Spiel nicht mehr wegzudenken! Ich liebe es und möchte nicht darauf verzichten! In unserer WG lassen wir die Regenbogenstrecke darüber entscheiden, wenn es eine Meinungsverschiedenheit gibt.
Ich habe bereits im Zug mit völlig Fremden zusammen Mario Kart gespielt und jede Menge Spaß gehabt!

Das Bild zeigt die Wertungszahl "9".
Über Bonnie Scott 177 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*