Yooka-Laylee-Demo und der erreichbare Ersteindruck

Yooka-Laylee-Demo bald verfügbar!
Nachdem das Entwicklerstudio Playtonic Games mit Yooka-Laylee eher mageren Erfolg feierte, legte es mit Yooka-Laylee und das Unerreichbare Versteck erfolgreich nach.

Die Probleme des Erstlings Yooka-Laylee waren vor allem die sperrige Kameraführung und das generell in die Jahre gekommene Genre in Kombination mit der ewigen Sammelei. Wobei das Genre nur in dieser Form eher schlecht gealtert ist. Außerdem konnte man an vielen Stellen mogeln und somit Lösungswege umgehen. Insgesamt wirkte der Titel sowohl technisch als auch konzeptionell unausgereift.

Der zweite Titel der neuen IP, die an alte Rare-Tage mit Banjo-Kazooie anknüpft, nahm sowohl die Fachpresse als auch die Spielerschaft positiver auf. Playtonic Games gelang es, sich als Unternehmen zu festigen und besser zu organisieren. Dies merkt man Yooka-Laylee und das Unerreichbare Versteck an.

Das Bild zeigt ein Werbebild zu Yooka-Laylee.
Der Erstling hatte mit ehrheblichen Schwächen zu kämpfen

Yooka-Laylee-Demo im Anmarsch!

Bereits am 30. Januar ist es soweit. Eine freie Demo steht euch ab dann zur Verfügung. Probiert euch also gerne aus und sammelt Erfahrung mit dem Titel.
Die Testversion umfasst:

  • Eine Auswahl lebendiger und aufregender 2D-Level
  • Eine Pagie-Challenge
  • Eine Zustandsveränderung für eine der Stufen
  • Einige Tonics zum Probieren
  • Zugang zum titelgebenden Unerreichbaren Versteck selbst

Euren Spielfortschritt könnt ihr später in die Vollversion übertragen.

Falls ihr euch nun fragt, warum Playtonic Games erst jetzt mit einer Demo aufwartet: Auch eine solche Testversion muss zusammengestellt und zertifiziert werden. Diese Zeit hatte das ambitionierte Entwicklerstudio leider zur Veröffentlichung nicht.

Werdet ihr euch die Demo Ende Januar aus dem Nintendo eShop herunterladen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Quelle: NintendoLife

Über Justin Aengenheyster 290 Artikel
Im Jahr 1992 erschien Mortal Kombat... und ich. Wir beide sind auf unsere Weise brutal. Ich für meinen Teil fahre brutal auf Videospiele ab und beschäftige mich gnadenlos mit verschiedenen Themen, um Gleichgesinnte zu informieren. Als treues Nintendokind befasse ich mich am liebsten auch mit Nintendospielen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*