Wie kann ich in Animal Crossing: New Horizons tauchen?

Am 03. Juli ist es endlich soweit! Mit dem Update kann man endlich in Animal Crossing: New Horizons tauchen gehen. Doch was brauch ich, um nach neuen Meeresfrüchten tauchen zu können?

Dieser Beitrag wird bei neuen Informationen aktualisiert.

Schwimmen und Tauchen gehen

Vor wenigen Tagen erfüllte Nintendo einen sehnlichen Wunsch vieler Animal Crossing Spieler. In einem Video wurde gezeigt, dass mit dem Update vom 03. Juli es endlich wieder möglich ist zu schwimmen. Damit eröffnet sich in Animal Crossing: New Horizons eine ganz neue Welt! Endlich ist es wieder möglich nach Meerestieren zu tauchen und auf neue spezielle Charaktere zu treffen. Hier findet ihr noch einmal das Video.

Doch einfach Schuhe aus und rein ins kalte Nass funktioniert leider nicht. Bereits in New Leaf musste man dafür einen Taucheranzug erwerben. Allerdings musste man damals dafür auf Törtels Insel und Glück haben, dass dort gerade einer verkauft wurde.

Was brauche ich zum Tauchen?

Wie im Vorgänger wird auch in New Horizons wieder ein Taucheranzug benötigt. Die japanische Nintendo-Website zeigt, dass man diesen ab dem 03. Juli bei Nepp und Schlepp im Laden erwerben werden kann und dieser wohl 3.000 Sternis kostet. Wer nicht genügend Sternis hat, kann im Servicecenter einen Neoprenanzug von Nook Inc. gegen 800 Meilen tauschen.

Weiterhin findet jeder Spieler nach dem Herunterladen des Updates in seinem Briefkasten eine Taucherbrille als Dankeschön. Zum Tauchen wird diese allerdings nicht notwendig sein.

Was sagt ihr dazu, dass man endlich in „Animal Crossing: New Horizons“ tauchen gehen kann? Werdet ihr auch alle Taucheranzüge in allen Farben sammeln? Schreibt uns eure Meinung gerne in den Kommentaren!

Quelle: NintendoSoup

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Bonnie Scott 110 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*