Sammy Hall – Weitere Konzeptzeichnungen zeigen Kreaturen und potenziell alternativen Wolf-Link

Gestern berichteten wir davon, dass Konzeptzeichnungen zu einem eingestellten Zelda-Projekt aufgetaucht sind. Der Account des ehemals bei Retro Studios angestellten Vorproduktionskünstlers Sammy Hall zeigte noch viele weitere Konzepte. Mittlerweile sind die Seiten, die auf die Zeichnungen dieses Projekt verwiesen, heruntergekommen worden.

Das Bild zeigt Zeichnungen von Sammy Hall.
Die Zeichnungen divergieren schon stark von bekannten Zelda-Designs

Wir möchten uns deshalb nach den Zeichnungen zu den Schauplätzen, Sheik und der Gerudo heute auf andere Bereiche konzentrieren.

Es sieht so aus, als wenn dieses Projekt einen alternativen Wolf-Link zeigen sollte. The Legend of Zelda: Twilight Princess erschien Ende des Jahres 2006. Die Konzeptzeichnungen sind zwischen 2005 und 2008 entstanden. Es ist daher unwahrscheinlich, dass es sich dabei tatsächlich um einen Wolf-Link handelt. Jedoch scheint mir wahrscheinlich, dass dieses Wesen eine zentrale Rolle gespielt hätte.

Außerdem zeigen die Konzeptzeichnungen eine Auswahl an Kreaturen, die sowohl als normale Gegner als auch als Bossgegner hätten fungieren können. Um nicht den Rahmen zu sprengen, haben wir hier nur eine Auswahl der Zeichnungen implementiert.

Ich hätte euch gerne alle Themenseiten des Projekts verlinkt, allerdings sind die Zeichnungen – wie bereits Eingangs erwähnt – nicht mehr verfügbar. Auch in dem Profil von Sammy Hall befinden sich keinerlei Zeichnungen zum eingestellten Zelda-Projekts wieder.

Was sagt ihr zu den Konzeptzeichnungen der Kreaturen? Denkt ihr, es handelt sich bei dem Wolf um ein alternatives Design für Wolf-Link?

Quelle: Artstation (Sammy Hall)

Bilder: ©Sammy Hall (Artstation)

Über Marcel Eidinger 1248 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*