Warner Bros. Interactive Entertainment – mehrere Unternehmen an Kauf interessiert

Warner Bros. Interactive Entertainment steht noch nicht einmal offiziell zum Kauf bereit, trotzdem haben sich bereits mehrere größere Unternehmen der Spiele-Branche interessiert gezeigt.

Laut einem Artikel von The Information, welcher eine Quelle zitiert, die sich in der Branche auskennt, sind demnach Microsoft, Take-Two Interactive Software, Electronic Arts (natürlich) und Activision Blizzard daran interessiert, die Gaming-Abteilung von Warner Bros. zu übernehmen. Gerade Microsoft könnte von dem Kauf profitieren, um ihre eigene Spieleproduktion für die Xbox zu erhöhen.

Der Mutterkonzern von WB, AT&T, hat sich jedoch noch nicht dazu entschieden, diese Abteilung überhaupt zu verkaufen. Der Schritt wäre jedoch sinnvoll, bedenkt man die 154 Milliarden Dollar Schulden, die sie unter anderem durch die Übernahme von Time Warner angehäuft haben. Gemäß The Information hilft die Investment-Bank LionTree aktuell AT&T bei der Suche nach Kaufinteressenten, jedoch ist noch kein Deal in Sichtweite.

Weder von Microsoft, noch von Warner Bros., EA oder Take-Two Interactive Software wurde dieser mögliche Deal auf Anfrage kommentiert. Activision antwortete bisher noch gar nicht darauf.

Warner Bros. Interactive Entertainment ist vor allem für seine Batman-, Harry-Potter– und Lego-Spiele bekannt.

Wie denkt ihr darüber, wenn große Unternehmen andere Markt-Teilnehmer aufkaufen? Wie könnten die Konsequenzen für alle Beteiligten davon aussehen?

Quelle: Gematsu

Über Roger Hogh 708 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*