Sea of Stars hatte zwei berühmte “Musen”

Sea of Stars Bannerlogo
(Quelle: Kickstarter)

Erst kürzlich konnte Sabotage eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne zu Sea of Stars abschließen. Das Entwicklerstudio wurde vor allem durch The Messenger bekannt. Beide Spiele finden im gleichen Universum statt. Nun sagte Thierry Boulanger in einem interessanten Interview, welche Vorbilder einen Einfluss auf das Spiel hatten.

(Quelle: GamersGlobal)

Wie es sich für einen “ordentlichen” Spiele-Entwickler gehört, war der gute Thierry als Kind nämlich selbst begeisterter Gamer.
Zwei seiner liebsten Spiele nahmen somit Einfluss auf die Programmierung von Sea of Stars. Hier haben wir einen kurzen Auszug des Interviews ins Deutsche übersetzt. Das komplette Interview ist bei Interesse über die verlinkte Quellenangabe unten abrufbar.

Chrono Trigger ist großartig, weil es keinen Übergang vom laufenden Spiel zum Kampf gab. Man hat einfach ohne Unterbrechung angefangen zu kämpfen. In Super Mario RPG muss man dagegen den Angriffsknopf drücken und nicht nur eine Animation anschauen, wenn man angreift. Als ich noch ein Kind war, wollte ich immer aktiv am Kampf teilnehmen und drückte den Angriffsknopf. Dies tat ich in der Hoffnung, dass dies etwas bewirkt. Also ist meine Absicht, dass unser Spiel genau diese Funktionen hat.

Quelle: Thierry Boulanger im Interview mit Gamasutra

Was haltet ihr davon, dass man die nahtlosen Übergänge vom Spiel in den Kampf integrieren möchte? Und wie findet ihr die Idee, bei Kampfanimationen durch drücken bestimmter Tasten ins Geschehen eingreifen zu können?

Quelle: Gamasutra

Über Christian Walter 89 Artikel
1978 konnten dank fleissiger Gamer die ,,Space Invaders" aufgehalten werden. Im gleichen Jahr erblickte ich das Licht der Welt. Im Jahre 1987 zog dann ein Atari 2600 in unserem Wohnzimmer ein. Fortan blieb ich in Form von diversen Systemen dem Phänomen Video- und Computerspielen treu. Nintendo nahm dabei in meinem Herzen immer einen besonderen Platz ein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*