Update 1.5.1 für Animal Crossing: New Horizons

Heute Nacht kam das neue Update 1.5.1 für Animal Crossing: New Horizons heraus. Dabei fügt es keinerlei neue Inhalte hinzu, sondern korrigiert nur Fehler, die mit dem letzten Update entstanden sind. Mit dem Update 1.5.0 ist einiges Neues hinzu gepatcht wurden. Darunter waren das Halloween-Event, eine Farming-Funktion mit Kürbissen, neue Emotionen und eine Favoriten-Funktion fürs Schlummern, die bisher noch keiner gesehen hat. Es ist also durchaus verständlich, dass sich bei dieser Menge ein paar Fehler eingeschlichen haben.

Die offiziellen Patchnotes vom Update 1.5.1

Folgende Fehler wurden behoben:

– Durch Nook Meilen Aufgaben verdiente Titel sind im Pass nicht auswählbar gewesen.
– Einige Nachrichten waren nicht in Originalsprache (Französisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Russisch), sondern stattdessen auf Englisch.
– Wenn man einem Nachbarn Bambussprossen gab, redete dieser fälschlicherweise über Kürbisse.
– An bestimmten Stellen konnte man durch platzierte Möbel nicht über den Fluss springen.

Nintendo Japan am 9. Oktober 2020
Das Bild zeigt ein Teil der Insel Treasure Island innerhalb des Updates 1.5.1 für "Animal Crossing: New Horizons".
Das Bild zeigt einen Teil der Insel „Treasure Island“. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Ist bei euch einer der oben genannten Bugs aufgetreten? Schreibt uns eure Erfahrungen und Meinungen zum Update 1.5.1 für „Animal Crossing: New Horizons“ gern in den Kommentaren!

Über Bonnie Scott 154 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*