Update 1.4.1 in Animal Crossing löscht Sternsplitterbäume

Das Update 1.4.1 ist eigentlich nur ein kleiner Patch und doch wird er riesige Auswirkungen auf die komplette Animal Crossing-Community haben. Denn das Update 1.4.1 löscht Sternsplitterbäume in Animal Crossing: New Horizons!

Nintendo löst damit Konflikte

Nachfolgend findet ihr die übersetzten Patchnotes vom Update 1.4.1:

– Leuchtende Stellen sind durch vergrabene Sterni ersetzt wurden, wenn Spieler vom Schlummern auf ihre eigene Insel zurückkehrten. (behoben)

– Spieler konnten einen Stein nicht mehr treffen, wenn dieser an einer bestimmten Stelle platziert war, und schwangen stattdessen ihre Schaufel durch die Luft. (behoben)

– Es wurde ein Problem behoben, durch das Bäume reifen und andere Dinge als die normalen Früchte usw. enthalten konnten.

06. August 2020 – Nintendo

Der letzte Punkt betrifft die sogenannten Sternsplitterbäume. Diese lösten schon öfters eine Diskussion in der Animal Crossing-Community aus. Doch seit der neuen Schlummer-Funktion, entfachte es sogar einen Kleinkrieg unter Spielern.

Das Bild zeigt gehackte Bäume in "Animal Crossing: New Horizons".

Wie entstand der Konflikt?

Bei der Schlummer-Funktion lädt der Spieler eine Kopie der eigenen Insel in eine Datenbank hoch. Von dieser Kopie konnten dann andere Spieler “träumen” und so die Insel besuchen. Die Funktion dient lediglich dazu andere Inseln anzuschauen und sich Inspiration zu holen. Jedoch ist es möglich eine Insel zu melden, wenn sie gegen die Nutzungsbedingungen und Verhaltensregeln von Nintendo verstößt.

Dabei bildeten sich eigenständige Communitys, die zu hundertfach auf Inseln schlummerten und diese meldeten, nur weil der Besitzer gehackte Bäume besaß oder aus anderen Gründen gebannt werden sollte. Mehr Infos darüber gibt es hier.

Durch diesen Patch, der die Sternsplitterbäume einfach entfernt bzw. zu normalen Sterni-Bäumen umwandelt, ist der Konflikt innerhalb der Community nun endgültig gelöst! Allerdings schade, dass Nintendo diesen Schritt erst gewagt hat, nachdem Spieler bereits gemeldet wurden und sogar ihre Inseln gelöscht haben.

Was haltet ihr von dem neuen Update 1.4.1 in “Animal Crossing: New Horizons“? Ist der Schritt gerechtfertigt oder nicht? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Quelle: NintendoSoup
Titelbild: Giga

Über Bonnie Scott 195 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*