The Wonderful 101: Remastered – Neue Kickstarter-Ziele

Auf dem Bild ist das offizielle Platinum Games Logo zu sehen

Wie kürzlich berichtet, hat Platinum Games eine Kickstarter-Kampagne zu The Wonderful 101: Remastered gestartet, um das Spiel aus eigener veröffentlichen zu können. Hier geht’s zur Kampagne.
Nun konnte Platinum die 1,5 Millionen $-Marke übertreffen. Deshalb wird dem Spiel nun ein Minigame namens ,,Luka’s First Mission” hinzugefügt. Dabei handelt es sich um ein Side-Scrolling Action Spin-Off. Dieses weist also im Vergleich zum Haupttitel einen komplett anderen Spielstil auf.

Nun wurde durch Platinum Games die nächste Hürde ausgerufen. Ab 1,75 Millionen $ erhalten Käufer einen exklusiven Soundtrack hinzu. Dieser wird von einem bisher nicht genannten Künstler eingespielt.
Ab 2 Millionen $ folgt dann ein 2. Kapitel zum Spin-Off, welches somit weiter aufgewertet wird. Es bleibt abzuwarten welche Inhalte noch hinzukommen werden. Bisher läuft die Kickstarter-Kampagne zur Freude von uns Fans auf jeden Fall sehr gut.

Nachfolgend findet ihr einige Informationen zum Entwickler.

Platinum Games

Das japanische Unternehmen wurde im Jahre 2007 in Osaka gegründet und wird derzeit vom CEO Kenichi Sato geleitet.
Platinum Games ist bei Gamern für verschiedene Spieleveröffentlichungen bekannt. Dazu zählen unter anderem die Bayonetta-Reihe, Astral Chain, Nier, Vanquish, Star Fox Zero und Scalebound.

Kickstarter um The Wonderful 101:Remastered plattformunabhängig umzusetzen.

Der Entwickler veröffentlicht seine Spiele für verschiedene Plattformen. Dabei sind die Titel, wie zum Beispiel Bayonetta 2, zweitweise durchaus exklusiv an eine Konsole gebunden. Durch die Möglichkeit, Titel über Kickstarter zu finanzieren, hat Platinum Games eine gute Möglichkeit gefunden, um die eigene Unabhängigkeit zu wahren.

Habt ihr schon die Kampagne unterstützt? Welche Ziele wünscht ihr euch noch für das Remaster von The Wonderful 101?

Quelle: NintendoLife
Foto: Platinumgames.com

Über Christian Walter 89 Artikel
1978 konnten dank fleissiger Gamer die ,,Space Invaders" aufgehalten werden. Im gleichen Jahr erblickte ich das Licht der Welt. Im Jahre 1987 zog dann ein Atari 2600 in unserem Wohnzimmer ein. Fortan blieb ich in Form von diversen Systemen dem Phänomen Video- und Computerspielen treu. Nintendo nahm dabei in meinem Herzen immer einen besonderen Platz ein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*