The Pokémon Company lädt Videos zu Pokémon Unite neu hoch, was zu Ärger der Fans führt

The Pokémon Company weiter in der Kritik!

Letzten Monat präsentierte uns das Pokémon-Unternehmen innerhalb eines Pokémon Presents-Livestreams das erste Pokémon-MOBA. Dieser Titel trägt den Namen Pokémon Unite. In einem früheren Artikel klärten wir die Situation um den Missmut vieler Fans. Darüber hinaus zeigten wir die Feedback-Reaktionen auf YouTube, welche eine deutliche Message ausdrückten: “Wir mögen das nicht”.
Während die Fans den ersten Pokémon Presents-Livestream noch sehr positiv aufnahmen, kassierte der zweite massive Kritik in Form von über 155.000 Dislikes bei ca. 84.550 Likes.

Erste Verwirrung kam auf, als plötzlich das Feedback-Verhältnis ins Positive korrigiert wurde. Fans vermuteten dahinter eine Täuschung, doch ist es wahrscheinlicher, dass der Algorithmus von YouTube Wertungen von Fake- und Zweit-Accounts gelöscht hat.

Neuer Upload durch Bearbeitungsfehler?

Wie aufmerksamen Fans nicht entgangen ist, zeigte der damalige Trailer einen Spiegel-Fehler. Die beiden Joy-Con der Nintendo Switch waren auf der jeweils falschen Seite, während im Spiel selbst aber keine gespiegelte Schrift zu sehen war.

Dieser Fehler sei nach Angabe von dem offiziellen YouTube-Kanal von Pokémon Singapur der Grund für den neuen Upload:

Aufgrund von Ungenauigkeiten im Filmmaterial haben wir das Video korrigiert und erneut hochgeladen.

Offizieller YouTube-Kanal von Pokémon Singapur

Schaut euch den Spiegel-Fehler gerne einmal an:

Das Bild zeigt einen Bearbeitungsfehler aus dem damaligen Trailer zu "Pokémon Unite".
Joy-Con auf der falschen Seite

Die alten Videos zu Pokémon Unite sind mittlerweile alle auf “privat” geschaltet und somit nicht mehr verfügbar.

Um mal eine Relation zu schaffen, sei in diesem Kontext mal an Metroid Prime: Federation Force für den 3DS erinnert. Der Trailer dazu kassierte über 95.000 Dislikes und nur knapp 11.000 Likes auf YouTube. Dies war bis dato das negativste YouTube-Feedback für ein Spiel auf Nintendo-Konsolen.

Folgender Kommentar scheint den allgemeinen Missmut gut zu repräsentieren:

Víctor Vera22 Wir mögen nicht, was The Pokémon Company geworden ist. Wie würden Sie das verstehen? Wenn Sie dies tun, die alten Videos löschen und erneut hochladen, zeigt dies nur, dass Sie sich nicht für Fans interessieren, sondern nur für das Image. Es ist traurig.

YouTube-User Víctor Vera22 in den YouTube-Kommentaren

Gegen diese Vermutung hält Webmaster Joe Merrick von Serebii.net mit folgender Aussage gegen:

Wenn sie Dislikes vermeiden wollten, würden sie diese einfach deaktivieren.

Joe Merricks – Webmaster bei Serebii.net

Was denkt ihr über das Thema? Übertreiben die Fans da mit ihren Vermutungen oder könnte da was dran sein? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Quelle: NintendoLife

Über Justin Aengenheyster 290 Artikel
Im Jahr 1992 erschien Mortal Kombat... und ich. Wir beide sind auf unsere Weise brutal. Ich für meinen Teil fahre brutal auf Videospiele ab und beschäftige mich gnadenlos mit verschiedenen Themen, um Gleichgesinnte zu informieren. Als treues Nintendokind befasse ich mich am liebsten auch mit Nintendospielen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*