The Outer Worlds mit Bewegungssteuerung für Switch, Bildschirmauflösung und Framerate bestätigt

Im Frühjahr hatte Obsidian Entertainment angekündigt, dass sie The Outer Worlds am 5. Juni veröffentlichen. NintendoEverything führte nun ein Interview mit dem Entwicklerstudio und erhielt so einige Informationen.

Beispielsweise teilte der Produktionsleiter Eric DeMilt mit, dass das Weltraum-RPG optionale Bewegungssteuerung erhält.
Er führte weiterhin aus, dass sie viel Zeit für die Optimierung der Steuerelemente aufgewendet haben, um die Spielbarkeit auf der Switch zu verbessern. So optimierte das Team die Empfindlichkeit, stellte einige Eingaben für Benutzer im Einstellungsmenü bereit, optimierte und iterierte die Werte der Zielhilfe und fügte Unterstützung für die Bewegungssteuerung und das Sticky Targeting hinzu.”

Das Bild zeigt ein Panorama aus "The Outer Worlds".
Bei dem Weltraum-RPG erwarten uns hübsche Panoramen

Außerdem sprach DeMilt über den Switch-Portierungsprozess, einschließlich der damit verbundenen Herausforderungen.

Die Portierung eines Spiels mit Tausenden von Assets, die zum Laden und Anzeigen auf PCs und Konsolen der aktuellen Generation mit der Fähigkeit zur Anzeige in 4k entwickelt wurden, machte das Daten-Streaming und die visuelle Wiedergabetreue zu einer Herausforderung auf einem Handheld.

Jedoch sei Obisidian sehr zufrieden mit dem Aussehen und der Spielweise” auf Nintendos Hybridkonsole.

Nintendo Everything erhielt außerdem einige Neuigkeiten bezüglich der Leistung des Spiels. Der Publisher Private Division teilte ihnen mit, dass das Spiel 30 fps mit einer Auflösung von 720p im Handheld und 1080p im Dock anvisiert.

Das klingt nach einer sehr soliden Leistung, wenn das Spiel flüssig mit diesen Werten laufen sollte. Ganz überraschend klingt das allerdings nicht, denn auch der Videospielentwickler Virtuos Games arbeitet an dem Port von The Outer Worlds. Dieser hat bereits einige Erfahrungen mit der Switch gesammelt. Denn er war ebenso unter anderem für die Remaster-Versionen von Final Fantasy XII und Dark Souls auf der Switch verantwortlich.

Glaubt ihr, dass der Entwickler die angestrebte Leistung für das Spiel flüssig umsetzen kann? Würdet ihr die Bewegungssteuerung nutzen?

Quelle: NintendoEverything

Über Marcel Eidinger 1237 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*