The Origami King – Entwickler setzen auf neue Erfahrungen für Paper Mario

Wie jede andere Spielereihe hat auch die Paper Mario-Reihe ihre Höhen und Tiefen erlebt. Während die Fans zu großen Teilen die Titel für den N64 und GameCube feiern, nennen viele mit Sticker Star für den 3DS als Tiefpunkt der Reihe. Die ersten Einträge hielten sich an das bewährte RPG-Format, letztere Titel versuchten sich in verschiedene andere Richtungen.

The Origami King setzt auf neue Erfahrungen

Nintendo und Intelligent Systems trauen sich mit Paper Mario: The Origami King nun an neue Mechaniken. Wenn das Spiel am 17. Juli erscheint, haben wir es in den Schlachten mit einem ringbasierten System zu tun. Erst kürzlich erhielten wir allerhand neue Informationen zu The Origami King.

Das Bild zeigt das ringbasierte Kampfsystem in "Paper Mario: The Origami King".
Ordnet Gegner richtig an, um möglichst viel Schaden anzurichten

Im Gespräch mit Game Informer gab Nintendo-Producer Kensuke Tanabe an, dass er mehr daran interessiert ist, neue Ideen auszuprobieren, als sich auf ein bekanntes Spielsystem zu versteifen:

Wenn Sie eine Spielreihe fortsetzen, ist es viel einfacher, die Grundlagen eines vorhandenen Spielsystems zu übernehmen, als für jeden Ableger neue Systeme zu erstellen. Auf diese Weise schaffen Sie jedoch keine neuen Erfahrungen oder unerwarteten Überraschungen.

Als Spieledesigner möchte ich unseren Fans neue Erfahrungen und Überraschungen bieten, deshalb fordere ich mich immer heraus, etwas Neues zu kreieren. Natürlich werde ich in einem nachfolgenden Spiel manchmal dasselbe System verwenden, um dieses System weiterzuentwickeln, bis ich das Gefühl habe, dass es sein volles Potenzial erreicht hat. Mein Ziel ist es jedoch, weiterhin so viele Herausforderungen wie möglich zu bewältigen.

Kensuke Tanabe, Nintendo-Producer

Die Idee des Gefährten-Systems

Des Weiteren erzählte Tanabe einiges zu der Idee, dass sich Charaktere mit Mario zusammenzuschließen, um gemeinsam als Gefährten die Abenteuer zu bestehen.

Das Bild zeigt eine Attacke des Gefährten-Bob-Ombs.
Manche Gefährten unterstützen euch sogar im Kampf

Wir haben nie darüber nachgedacht, ob wir ein parteibasiertes System wie einige andere Spiele implementieren sollten oder nicht. Während wir an Paper Mario: The Origami King arbeiteten, beschlossen wir, unvergesslichere Momente zu schaffen, wenn Olivia und die anderen Charaktere sich auf dem Weg mit Mario zusammenschließen. Mit anderen Worten, wir bestimmen zuerst, welche Elemente in einem Spiel benötigt werden. Dann finden wir heraus, wie sie implementiert und programmiert werden.

Bobby, der Bob-Omb, war der erste Charakter, den wir aufgenommen haben, und von dort aus haben wir die Charaktere ausgewählt, die für die Ereignisse in jeder Phase des Spiels am besten geeignet sind. Bowser Jr. war eine Ausnahme. Der Director, Masahiko Nagaya, hatte persönlich starke Gefühle in Bezug auf die Aufnahme einer Handlung, in der ein Sohn seinen Vater retten will. In diesem Fall beschlossen wir, den Charakter einzubeziehen, bevor wir genau entschieden, was wir von ihm erwarten würden.

Kensuke Tanabe, Nintendo-Producer

Was sagt ihr zur Innovationsfreude von Nintendo? Findet ihr die bisherigen Eindrücke von „Paper Mario: The Origami King“ vielversprechend?

Quelle: NintendoEverything

Über Marcel Eidinger 708 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*