The Angry Video Game Nerd erscheint im September

©James Rolfe

The Angry Video Game Nerd beschreibt eine Serie von Gründer James Rolfe, die ursprünglich auf YouTube begann. Dort spielte er besonders schlechte und schwach umgesetzte Titel und kommentierte sie dabei ironisch. Nicht selten kamen die Games dabei mit sehr schlechten Bewertungen weg.

2015 dann wurde die beliebte Serie aus Videos in einen Titel für Steam, den 3DS und die Wii U übertragen. Es erinnert an ein 2D-Abenteuer im Pixel-Stil und beinhaltet die “besten” und damit offensichtlich die schlechtesten Erfahrungen aus all seinen Spieletests. Mit unserem Held müssen wir zehn Level erfolgreich bezwingen und stoßen dabei auf allerhand seltsame Hindernisse und Verbündete.

Das Bild zeigt eine Szene aus "Angry Video Game Nerd".
Stromert durch besonders seltsame Level… ©James Rolfe

Der zweite Teil der Reihe erschien dann 2016 nur auf der Plattform von Salve und erhielt erneut sehr positive Rezensionen. Man trieb das Prinzip durch eine Reihe neuer Mechaniken und Power-Ups noch auf die Spitze. Während wir erneut durch seltsame Level streifen müssen wir uns kontinuierlich besser ausrüsten, damit wir den Boss am Ende bezwingen können.

Nun erscheint die Sammlung mit beiden Titeln für die Nintendo Switch und bringt damit die seltsamen Inhalte auf den Handheld. Für Sammler gibt es zudem bald die Chance auf eine physische Version. Nach Angaben des Gründers soll diese einige Zeit nach dem digitalen Release folgen – das genaue Datum lässt er offen.

Die schlechtesten Ideen aus Videospielen in einem 2D-Abenteuer? Wie gefällt euch die Idee von “The Angry Video Game Nerd”?

Quelle: NintendoSoup

Über Niklas Dehning 305 Artikel
Ist aufgewachsen mit Nintendo, hat eine Vorliebe für Mario, Zelda und ganz besonders Yoshi. Das Set komplettiert sich durch Story-Abenteuer und Online-Competitives von Assassins Creed bis Counter Strike. Alles überflügelt von der Motivation, neue Dinge zu versuchen und Überraschungen zu entdecken.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*