Nintendo Switch-Lounge verkürzt die Wartezeit an US-Flughäfen

An Flughäfen zu warten kann ganz schön nervig sein. Nintendo lässt euch Gott sei Dank nicht hängen und wird von Mitte Februar bis Ende März an vier US-Flughäfen eine sogenante Switch-Lounge einrichten.

Arcade-Hallen oder andere Spielmethoden sind an Flughäfen zwar keine Seltenheit mehr, aber die Nintendo Switch-Lounge ist noch einen Tick anders. Im Endeffekt ist es einfach eine große Werbefläche, wo Interessenten Spiele wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Super Mario Odyssey oder natürlich Mario Kart 8 Deluxe anspielen können. Hier wird ihnen gleichzeitig der Switch-Aspekt der Konsole näher gebracht. Auch die Switch Lite ist natürlich vor Ort.

Sollten die Passagiere sich dazu entscheiden, können sie die Konsole oder ein paar Spiele gleich vor Ort kaufen, wobei die Switch selbst nicht gleich mitgenommen werden kann. Diese wird bequem nach Hause geliefert.

Wer die Konsole bestellt, erhält eine kostenlose Hülle für die NIntendo Switch oder die Switch Lite. Alle Besucher erhalten außerdem Gepäckgriffe im Nintendo-Design und einen 10 $-Rabattcoupon für Nintendo-Käufe ab 75 $ Einkauf bei Target.

Die Switch-Lounge wird am Dulles International Airport, Tacoma International Airport, O’Hare International Airport und dem Dallas Love Field Airport aufgebaut.

Eine vernünftige Strategie

Ich persönlich bin ja immer für gutes Marketing zu haben. Nintendo zeigt hier, wie es richtig gemacht wird. Wo könnte man die Switch besser bewerben, als an Orten, an denen man wartet? Lange Flüge vergehen mit der Switch im Gepäck ebenfalls… wie im Flug. Eltern haben einen Ort, wo ihren Kindern nicht langweilig ist, während sie sich selbst mal in Ruhe über die Switch informieren können. Ich hoffe, dass die Aktion ein voller Erfolg wird. Die Chancen stehen dann ganz gut, dass das Projekt auch nach Deutschland überschwappt. Vielleicht finden wir bald an jedem Flughafen eine feste Nintendo-Lounge?

Wie denkt ihr über diese Werbeaktion? Kommt einer von euch da zufällig mal vorbei und kann davon berichten?

Quelle: ntower

Über Roger Hogh 417 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*