SSBU-Fans fordern #FixUltimateOnline bei Twitter

Gestern Abend begann die Fanbase von Super Smash Bros. Ultimate (kurz SSBU) plötzlich, Twitter mit dem Hashtag #FixUltimateOnline zu bombardieren. Dieses gelangte kurz darauf in die Trends.

Es ist kein Geheimnis, dass Nintendo seit der Wii Probleme damit hat, eine vernünftige Online-Spielerfahrung zu präsentieren. Gerade in Spielen, deren Fokus auf Online-Turniere ausgelegt ist, gibt es immer wieder Schwierigkeiten. Ständige Abbrüche, Input Lag und diverse andere Kleinigkeiten, wie sie bei Super Smash Bros. Ultimate zuhauf auftreten, müssen einfach nicht sein. Dass die Spieler für den Nintendo Online Service auch noch zahlen müssen, macht es für die Gesamtsituation nicht besser.

#FixUltimateOnline – Reaktionen auf Twitter

Die Reaktionen umfassen die gesamte Bandbreite. Einige versuchen es mit konstruktiver Kritik, während andere es mit Humor probieren. Manche laufen einfach mit und wieder andere klatschen #FixUltimateOnline überall drunter, egal, ob es dazu passt oder nicht. Das ist der beste Weg, anderen auf die Nerven zu gehen, ohne etwas Konstruktives zum Thema beizutragen.

Super Smash Bros. Ultimate ist ein hervorragendes Spiel, weshalb sich der Ärger der Fans durchaus nachvollziehen lässt. Das fing schon an, als Masahiro Sakurai sagte, man solle sich ein Netzwerk-Kabel kaufen, statt das Spiel über WLAN zu spielen, um eine bessere Verbindung zu haben. Nett gemeint, hilft aber nichts, wenn die andere Seite der Peer-to-Peer-Verbindung, aus welchen Gründen auch immer, eine schlechtere Leitung hat.

Zum Abschluss möchte ich noch auf Leffen hinweisen, einem der besten Smasher weltweit, der sich des Themas von professioneller Sicht aus annehmen wird.

Er ist der Meinung, dass viele Spieler ein falsches Konzept davon haben, was der Netcode ist und wie er funktioniert. Deshalb möchte er hierüber während seines Streams aufklären.

Habt ihr auch so schlechte Erfahrungen mit Online-Play bei “Super Smash Bros. Ultimate” gemacht oder ist euch das nicht so aufgefallen?

Quelle: NintendoEnthusiast, Twitter
Bild: © Nintendo

Über Roger Hogh 705 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*