Spirit of the North – Version 1.2 ist nun verfügbar

Quelle: Nintendo

Viele Entwickler und Publisher sind momentan dabei, ihre Spiele zu aktualisieren. Spirit of the North bildet daher keine Ausnahme. Bereits Mitte Februar für die Nintendo Switch angekündigt, ist das Spiel bereits am 07. Mai 2020 sowohl digital wie auch physisch erschienen. Im Folgenden findet ihr einen genauen Überblick über alle Patchnotes des Updates.

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Spirit of the North".
Quelle: Nintendo

Generelle Anpassungen zu Spirit of the North

Fehlerbehebung

  • Verringerte Wind FX-Lautstärke im Hauptmenü
  • Man kann nun in Zwischensequenzen bellen / sich bewegen
  • Seltenes Problem, bei dem Weiter zu einem endlosen Ladebildschirm führen würde
  • Problem, bei dem der Ladebildschirm von Kapitel 2 falsch angezeigt wurde
  • Das Beenden des Hauptmenüs in der Spirit-Form unterbricht Spirit-Form für den Rest der Spielsitzung.
  • Manchmal wurdet ihr beim Betreten der Geistform auf die Welt Null versetzt
  • Beim Betreten der Geistform fiel der Körper manchmal durch einige Gegenstände und blieb stecken (z. B bröckelnde Steine)
  • Wenn du von der Geistform zu deinen Körper zurückkehrst, wurdest du vormals leicht nach links verschoben
  • Das Umschalten der invertierten Kamera mit Y im Spiel hat nichts bewirkt
  • Das Anpassen der Kameraempfindlichkeit im Spiel hat manchmal nichts bewirkt

Verbesserungen

  • Die Schneeflockentextur wurde durch eine detailliertere ersetzt
  • Hinzufügen von „Kamera X umkehren“, um die Einstellungen im Spiel umzuschalten

Korrekturen und Verbesserungen innerhalb der einzelnen Kapitel

Kapitel 1

  • Der Schnee spawnt nun auch um den Fuchs herum
  • Entfernung mehrere Stellen, an denen der Spieler stecken bleiben konnte
  • Verbesserung der Kollisionen mehrerer Gesteinsnetze

Kapitel 2

  • Fehlerkorrekturen im Bereich am Ende des Kapitels

Kapitel 3

  • Versehentliches Überspringen der ersten Zwischensequenz ist nicht mehr möglich
  • Aktualisierte Kollisionen auf mehreren Netzen, um eine bessere Erfahrung zu bieten
  • Löschung mehrere Blockout-Netze, die während der Entwicklung zurückgeblieben sind
  • Ein gestapeltes Steingitter im Geysirbereich wurde verschoben, mit dem ohne Verwendung eines Geysirs auf eine Plattform gesprungen werden konnte

Kapitel 4

  • Es ragen keine Maschen mehr aus dem Boden raus
  • Der Spieler kann nicht mehr in mehrere Löcher fallen und im Stadtgebiet stecken bleiben
  • Ein Bereich in Teil 2 wurde visuell blockiert, da er zugänglich aussah, aber nicht zugänglich ist
  • Polnische Sprachausgabe verbessert
  • Kollision für alle Netze außerhalb der Ebenengrenzen deaktiviert, um Leistung zu sparen
  • Aktualisierte Kollision auf einigen Felsnetzen.

Kapitel 5

  • Polnische Sprachausgabe verbessert

Somit haben die Entwickler vor allem Anpassungen durchgeführt, die das Spielerlebnis negativ beeinflusst haben. Hattet ihr auch Probleme mit dem Spiel? Was haltet ihr im Allgemeinen von „Spirit of the North“? Mögt ihr Spiele, die sich auf Story und Grafik konzentrieren? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: playspiritofthenorth

Über Caren Koch 1065 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*