Save Me-Vergleichsportal, die Preisvergleichs-App

Das Save Me-Vergleichsportal ist eine Preisvergleichs-App, die auf Medien ausgelegt ist. Dort lassen sich Spiele, Filme als auch diverse Bücher vom Preis her vergleichen, beziehungsweise deren Verfügbarkeit überprüfen.
Hierzu wird auf den aktuell größten Plattformen für gebrauchte Medien Amazon, Medimops, reBuy und eBay nach den eingegebenen Medien gesucht und die tagesaktuellen Preise miteinander verglichen. Die App lässt sich im Play oder Apple Store für Android und OS kostenlos herunterladen. Ich habe mir das Ganze einmal für die beiden Plattformen Switch und Mega Drive angeschaut.

Auf dem Bild ist eine angelegte kleine Sammlung zu sehen, inklusive tagesaktueller Preise.
So sieht eine bereits angelegte Sammlung aus (Screenshot)


Per Suchleiste kann man entweder die Artikel per Handeingabe suchen, oder noch schneller per Barcode einscannen. Letzteres konnte ich leider nicht ausprobieren, ich gehe aber einfach einmal davon aus, dass es gut funktioniert.

Sofern die eingegebenen Artikel verfügbar sind, werden somit die einzelnen Anbieter und deren Preise angezeigt. Dies funktioniert bei aktuelleren Titeln bisher tadellos, da unter anderem auf Amazon auch Neuware angezeigt wird, also nicht nur gebrauchte Artikel.
Werden die Preise als zu hoch empfunden, lassen sich auch Sammlungen anlegen. Dort können wir sowohl bereits im Besitz befindliche Spiele abspeichern, als auch Wunschspiele hinzufügen. Interessant dabei ist, dass sich somit die Preisentwicklung verfolgen lässt.

Auf dem Bild ist nach erfolgter Suche der Preisvergleich von Mario art 8 zu sehen.
Eine Suche am Beispiel Mario Kart 8. Die Amazon Preise sind Neupreise (Screenshot)

Für ambitionierte Sammler aktuell noch nicht optimal

Für Sammler mit Ambitionen ist das Save Me-Vergleichsportal eine Hilfe, aber kein optimales Werkzeug. Limited und Collector Editionen fand die App bisher nicht. Geschweige denn aus dem asiatischen oder US-Markt stammende Produkte, die es hier z.B. nur im eShop für Switch gibt. Was jedoch auch nicht wundert, werden diese auch meist nicht in den abgesuchten Seiten angezeigt. Da die App jedoch ständig im Ausbau ist, wird sich dies im Laufe der Zeit vielleicht bessern.
Für den Mega Drive fand ich so gut wie gar nichts. Lediglich Sonic 2 ließ sich so finden. Leider lassen sich diese Titel dann nicht für später in der eigenen Sammlung speichern.
Aber hier gilt, die App befindet sich noch im Ausbau und vielleicht wird sich das ändern. Das Potenzial und die Werkzeuge hierzu sind auf jeden Fall vorhanden.

Weil die App eben noch im Ausbau ist, aktuell handelt es sich noch um eine Beta Version, wird sie somit auch nicht von mir bewertet. Ich kann jedoch sagen: Sie tut ihren Dienst, ist gut und darüber hinaus auch kostenlos.
Wer nicht gerade nach sehr seltenen oder ausgefallenen Dinge such, wird mit der App seinen Spaß haben. Neuere Games sind immer aufzufinden, besonders die populären Titel und somit eignet sie sich super als Preisvergleich als auch als allmählich anwachsendes Archiv für die eigene Sammlung.
Ebenso eignet sie sich hervorragend dazu, die Preise von auf dem Wunschzettel stehender Spiele ständig zu vergleichen. Dies ist insbesondere auf Amazon bezogen eine tolle Sache. Somit ist sie generell zu empfehlen und tut auf jeden Fall ihren Dienst.

Hier geht es zur Webseite – Save Me

Über Christian Walter 87 Artikel
1978 konnten dank fleissiger Gamer die ,,Space Invaders" aufgehalten werden. Im gleichen Jahr erblickte ich das Licht der Welt. Im Jahre 1987 zog dann ein Atari 2600 in unserem Wohnzimmer ein. Fortan blieb ich in Form von diversen Systemen dem Phänomen Video- und Computerspielen treu. Nintendo nahm dabei in meinem Herzen immer einen besonderen Platz ein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*