Ruined King: A League of Legends Story zeigt sich im ersten Gameplay-Trailer

Nachdem Riot Forge und Airship Syndicate Anfang November ankündigten, dass Ruined King: A League of Legends Story im Frühjahr 2021 für PC und Konsolen, unter anderem für die Switch, erscheinen soll, haben die Entwickler im Zuge der Game Awards einen neuen Gameplay-Trailer zum rundenbasierten Rollenspiel veröffentlicht. Diesen könnt ihr euch hier ansehen:

Ihr befindet euch mitten in der Welt von Runeterra und habt die Möglichkeit, die Geheimnisse von Bilgewasser und den Schatteninseln aufzudecken. Die Geschichte des Spiels findet nach den Ereignissen von Gezeitenbrand statt, in denen Gangplank nach einem Kampf gegen Miss Fortune in Bilgewasser stirbt.

Das Kampfsystem in Ruined King

Mit dem ersten Indie-Spiel von Riot Forge betretet ihr ein rundenbasiertes Einzelspieler-RPG, welches neue Spielmechaniken bietet, primär im Kampf. Der Fokus beim rundenbasierten Kampfsystem liegt auf der sogenannten Lane-Initiative. Während des Gefechts setzen die Champions in abwechselnder Reihenfolge Lane-, Sofort- und ultimative Fähigkeiten ein.

Das Bild zeigt einen rundenbasierten Kampf in"Ruined King".
Ein typischer RPG-Kampfbildschirm

Des Weiteren ist es den Champions möglich, Gegenstände zu benutzen und passive Fähigkeiten anzuwenden. Wie in rundenbasierten Rollenspielen üblich, beinhaltet das System eine Lebens- und Manaleiste. Außerdem wartet es mit einer Überladungsleiste auf und einem Balken mit der Kampfreihenfolge. Weitere Informationen könnt ihr der offiziellen Webseite des Spiels entnehmen.

Sagt euch das Kampfsystem in “Ruined King” zu? Was haltet ihr vom generellen Stil des Spiels?

Quelle: Pressemitteilung MSM.digital
Bilder: © Riot Forge

Über Marcel Eidinger 1369 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*