Produktion der Switch wieder auf Hochtouren

Quelle: Gamepro
Quelle: Gamepro

Der Ausbruch des Coronavirus in China beeinträchtigte die Produktion der Nintendo Switch enorm. Die hohe Nachfrage nach der Konsole führte letztlich dazu, dass auch hierzulande Lieferengpässe vorherrschten.

Dies führte dazu, dass einige erst gar nicht an eine Switch zum Normalpreis kamen. Auf der anderen Seite nutzen manche diesen Engpass aus, um Profit aus dem Kauf von den beliebten Hybridkonsolen zu schlagen.

Doch jetzt gibt es gute Nachrichten. Es scheint, als wenn die Nintendo Switch-Engpässe in naher Zukunft endlich Geschichte sind.

Ein Nintendo-Sprecher sagte gegenüber CareerConnection, dass die Produktionsniveaus von Nintendo Switch „wieder normalisiert“ seien, was bedeutet, dass sie jetzt wie vor dem Ausbruch des Coronavirus mit voller Kapazität arbeiten. Auf die Frage, wann das Unternehmen glaubt, dass die Engpässe enden werden, sagte der Sprecher, dass sie „unsicher“ seien und „dies von der Marktsituation abhängt“.

Es bleibt also abzuwarten, wie lange die Produktion der Switch so weiterlaufen muss, damit die hohe Nachfrage wieder normal gestillt werden kann.

Quelle: NintendoSoup

Über Marcel Eidinger 1370 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*