Power-Up-Armbänder – Details zur Interaktion in Super Nintendo World

Obwohl die Eröffnung des Themenparks Super Nintendo World nur noch ein paar Monate entfernt ist, gibt es noch einige Informationen, die Universal Studios noch nicht geteilt hat. Während der Kick-Off-Präsentation für Medienvertreter im Januar wurden ein paar wenige Details bekannt. Unter anderem erklärte man, dass jeder Parkbesucher ein Power-Up-Armband erhält, welches zur Interaktion mit der Nintendo-Welt dient. Diese müssen mit dem Smartphone verbunden werden. In einer speziellen App für den Themenpark können dann Statistiken abgerufen werden und mehr.

Das Bild zeigt das Koppeln des Power-Up-Armbands mit einem Smartphone.
Das Armband muss mit einer Smartphone-App gekoppelt werden

Heute haben wir genauere Informationen darüber. Diese stammen vom YouTube-Kanal Theme Park Stop. Schaut euch unter unserem Artikel das Video dazu an. Nachfolgend findet ihr jedoch auch die zusammengetragenen Details.

Power-Up-Armbänder als Herzstück des Parks

Sie warfen einen Blick auf die zahlreichen vom Unternehmen eingereichten Patente sowie auf Gerüchte und bestätigte Details. So erhielten sie ein besseres Bild davon, wie die Gamifizierung des Parks erfolgen soll. Die Besucher können die Power-Up-Armbänder verwenden, um Münzen zu sammeln, mit Objekten zu interagieren und Schlüssel zu sammeln. Es scheint so, dass Spieler durch das Sammeln von Schlüsseln als Gruppe gegen Feinde antreten können.

Das Video weist auch darauf hin, dass die Patente von einem “Endgegner” sprechen, der angeblich Bowser Jr. ist. Die Patente beziehen sich auf die Steuerung von Avataren auf großen Bildschirmen, die die eigenen Bewegungen nachahmen, sowie auf Power-Ups wie die Feuerblume.

Angenommen, die gesamte Technologie funktioniert so, wie sie sollte, könnte dies eine große Veränderung für die Themenpark-Branche bedeuten. Bedingung dafür ist allerdings auch, dass die großen Menschenmengen sich geordnet im Park verhalten und nicht außer Kontrolle geraten.

Wir verfolgen für euch dieses Thema weiter und berichten, sobald es Neuigkeiten rund um Super Nintendo World gibt.

Was sagt ihr zu den bisher bekannten Interaktionsmöglichkeiten? Fallen euch weitere Funktionen ein, die sinnvoll wären?

Quelle: NintendoWire

Über Marcel Eidinger 1258 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*