Pokémon Unite – Entwickler über die Zielgruppe und weitere Aspekte

Im vergangenen Monat kündigte The Pokemon Company in ihrer zweiten Pokémon Presents-Präsentation das von TiMi Studios entwickelte Pokémon Unite an. Dabei handelt es sich um ein MOBA – Multiplayer Online Battle Arena – im Pokémon-Universum, welches für Nintendo Switch und mobile Geräte erscheint.

Schon während der Präsentation und auch danach erntete der Titel viel negative Kritik. Wir haben versucht, den Grund für den Hass, der dem Spiel entgegengebracht wird, zu beleuchten. Mittlerweile lud The Pokémon Company die Videos erneut hoch, um den Spiegelfehler aus dem ursprünglichen Video auszumerzen.

In einem kürzlichen Interview mit dem japanischen Nachrichtensender Dime gaben Producer Masaaki Hoshino und sein Team einige weitere Einblicke in dieses kontrovers diskutierte neue Projekt. Zu den Details gehören ihre Gedanken zur Zielgruppe von Pokemon Unite, das Potenzial für den eSport sowie der Grund, warum es noch keinen Veröffentlichungstermin gibt.

Das Bild zeigt einen Teamkampf in "Pokémon Unite".
Team Battle-Action im Pokémon-MOBA

Das Entwickler-Team über einige Aspekte von Pokémon Unite

Das Team stellt heraus, dass die Erweiterung der Pokémon-Marke auf verschiedene Genres schwierig ist und Unite größtenteils aufgrund des Fachwissens von Tencent realisiert wurde. Zudem führt es an, dass es sich um ein “strategisches Teamkampfspiel” und nicht nur ein weiteres MOBA handelt. Außerdem sei der Zeitpunkt der Veröffentlichung aufgrund des Fortschritts bei der Übersetzung und Entwicklung noch nicht festgelegt worden.

Das Bild zeigt ein Sieger-Team in "Pokémon Unite".
Nur als Team könnt ihr den Sieg erlangen

Pokémon Unite richtet sich an große Zielgruppe, könnte zum eSport werden

Das Spiel richte sich an alle Pokémon-Fans und auch an neue Fans, egal ob Alt oder Jung. Das Genre sei bereits bei jungen Spielern in China bzw. im fernen Osten auf mobilen Geräten beliebt. Das Spiel wird vor allem für den Westen auf der Switch veröffentlicht, da die Spieler physische Kontrolle gegenüber Touch-Steuerung bevorzugen.

Der Fokus liege anfangs nicht auf den kompetitiven eSport. Wenn die Spielerbasis Pokémon Unite in diese Richtung trägt, kann es sich zu einem etablierten eSport-Titel entwickeln. Außerdem sei das Team an Weltmeisterschaften wie bei Pokken Tournament interessiert.

Könnt ihr euch “Pokémon Unite” als eSport-Titel vorstellen? Denkt ihr, dass der Titel im fernen Osten deutlich besser ankommt als im Westen? Woran könnte das liegen?

Quelle: NintendoSoup

Über Marcel Eidinger 1370 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*