PGA Tour 2K21 – Alle Patchnotes zu Version 1.1.0.0

Das Bild zeigt das Logo des Spieles "PGA Tour 2K21".
Quelle: Nintendo.de

Bereits in der 34 Kalenderwoche 2020 erschienen, handelt es sich bei PGA Tour 2K21 nicht unbedingt um ein Spiel für jedermann. Einerseits könnte das natürlich daran liegen, dass es sich für einen Preis von 59,99 € weder digital noch physisch erschwinglich für jedermann ist. Andererseits ist auch Golfsport ein Thema, über welches sich die Geister scheiden. Nichts desto trotz freuen wir uns darüber, dass das Spiel mit der Version 1.1.0.0 ein großes Update erhalten hat. Es befasst sich vor allem mit umfassenden Korrekturen, diversen Anpassungen und einigen Verbesserungen.

PGA Tour 2K21 – Alle Patchnotes

  • Behebung eines gemeldeten Problems im Zusammenhang mit Kauffehlern im Nintendo eShop, die außerhalb der US-Region auftreten können
  • Fehler behoben, welcher dafür sorgten, dass Abstürze in Online-Gesellschaften auf der Nintendo Switch auftreten könnten
  • Behobene gemeldete Bedenken, dass die Schussstrafe (+2) nach 9 Punkten im Scramble-Spielmodus möglicherweise nicht mehr gilt
  • Es wurden Bedenken gemeldet, dass der Ball teilweise im Gelände landen könnte, nachdem er für nicht spielbar erklärt wurde
  • Audio in PGA TOUR Career angepasst, um die Position des Spielers auf der Bestenliste zu berücksichtigen
  • Spier können jetzt auf jedenfall auch während Multiplayer-Skin-Matches den Nennwert eines jeden Lochs auf der Scorcard einsehen
  • In Online-Gesellschaften wird das Emblem der Gesellschaft jetzt während der Wiederholungen angezeigt
  • Behebung eines Fehlers, der dafür sorgte, das Spieler teilweise nicht weiterspielen konnten, wenn der Ball in einen See gefallen ist
  • Es treten keine Änderungen in den Spielzügen mehr auf, wenn man sich eine Wiederholung ansieht
  • Es ist nicht mehr möglich, dass das Clubkarussell falsche Clubs anzeigt, wenn man im lokalen Spiel gegen einen Geist antritt
  • Behebung eines Grafikfehlers, welcher dafür sorgte, dass beim Drehen der Kamera die Planzen in Bunkern ein und ausströmten
  • Es wurde ein Problem mit der Benutzeroberfläche behoben, bei dem Schwierigkeitsbeschränkungen möglicherweise „Benutzerdefiniert“ anzeigen, wenn beim Erstellen eines Ereignisses in Online-Gesellschaften eine Schwierigkeitsvoreinstellung ausgewählt wird
  • Spieler erhalten nun am Ende eines Spieles immer die richtige Menge an EP
  • Die Schwierigkeitseinstellungen in einer Online-Gesellschaft bleiben nun ganz sicher gesperrt und kein Spieler kann sie nachträglich bearbeiten
  • Büsche können nun am 18. Loch bei TPC Summerlin nicht mehr den Ball des Spielers blockieren
  • Die gemeldeten Bedenken, dass Spieler fortlaufende Strafen erhalten könnten, wenn ihr Schuss nicht automatisch ausgewählt wird, nachdem ein Spieler eines Teams den Ball im Scramble-Modus im Wasser geschlagen hat
  • Behobene gemeldete Bedenken, dass das lange T-Stück die Mitte des Bildschirms zum vorderen T-Stück anstelle des hinteren T-Stücks in Course Designer messen könnte
  • Es ist nicht mehr möglich, dass der Rücklaufschuss beim Zurückspulen nach dem Auftreffen auf ein Wasserhinternis beim Test im Course Designer einen Schlag zu weit zurück geht
  • Behobene gemeldete Bedenken, dass die Strichbegrenzung im Scramble-Modus möglicherweise nicht funktioniert
  • Aktualisierte Ereignisse zeigen nun korrekte Details in Online-Gesellschaften an
  • Aktualisierung des Effektes der sich im Wind bewegenden Bäume
  • Die Registerkarte „Schwierigkeit“ im Bildschirm „Vorrunde der Online-Gesellschaft“ hinzugefügt
Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "PGA Tour 2K21".
Nun ist der Sandbunker keine Todesfalle mehr (Quelle: Nintendo.de)

Seid ihr froh, dass die Entwickler sich in „PGA Tour 2K21“ die Mühe gemacht haben, sehr viele schwerwiegende Fehler zu beheben? Habt ihr noch Probleme mit anderen Bugs? Was ist euere allgemeine Erfahrung mit diesem Sportspiel? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 395 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*