Outbreak: Epidemic ist jetzt verfügbar

Outbreak: Epidemic ist das erste von vier Horror-Spielen, die für die Nintendo Switch kommen. Dabei stellt Epidemic das neueste von den vier Spielen dar und ist damit das ausgefeilteste. Die anderen drei Titel werden im Laufe der nächsten Wochen erscheinen.

Dieses Bild zeigt eine düstere Stelle aus Outbreak: Epidemic
Schließ dich mit deinem Freund zusammen und überlebt

Hier die offizielle Pressemitteilung von Dead Drop Studios LLC an.

Das neuste Koop-Survival-Horror-Spiel von Dead Drop Studios, “Outbreak: Epidemic”, wurde heute für die Nintendo Switch veröffentlicht. Das bisher ausgefeilteste und größte Outbreak-Spiel, Outbreak: Epidemic, ist voller Angst, schwerer Atmosphäre und des nahezu endlosen Wiederspielwerts, die Spieler von der Outbreak-Serie erwarten.

Jeder der anderen vier Titel im Franchise – Outbreak, Outbreak: The New Nightmare und Outbreak: Lost Hope – werden voraussichtlich in den nächsten Wochen für die Nintendo Switch erscheinen.

Unterschiede zur Steam-Version

Outbreak: Epidemic” wird von der Outbreak-Engine der nächsten Generation angetrieben und umfasst die Modi Campaign (Kampagne), Onslaught (Ansturm) und Experiments (Experimente) aus der Steam-Version, allesamt mit klassischem, knallhartem Gameplay für echte Survival-Horror-Liebhaber.

Auf der Nintendo Switch können sich die Spieler dem Albtraum aus nächster Nähe durch Kämpfe und Erkundungen in einem vollständig optimierten Port stellen, der die Konsole optimal nutzt – mit Joy-Con Controllern, dem Touchscreen und HD Rumble!

Quality-Mode/Frame-Rate-Mode

Der Quality-Mode (Qualitätsmodus) bietet höhere Grafiken mit höherer Qualität und vollen dynamischen Schatten.

Der Frame-Rate-Mode (Bildratenmodus) schaltet die vollen dynamischen Schatten aus und reduziert die Qualität und verbessert so die Bildrate in ganzer Linie erheblich.

Tragbares Gameplay

Das einzige Spiel in der Outbreak-Serie, das auf einem Handheld gespielt werden kann. Das komplette Spiel ist ungeschnitten.

2-Spieler-Koop Tisch

Spielt das Spiel mit einem Freund im Tisch-Modus oder zusammen im Docked-Modus und nutzt dabei die Joy-Con. Der Switch Pro Controller wird ebenfalls unterstützt.

Übersetzung der englischen Pressemitteilung
Dieses Bild zeigt die schönen Lichteffekte von Outbreak: Epidemic
Die Grafik muss sich nicht verstecken, ihr solltet es, aber wenn ihr Horror nicht mögt

Hauptmerkmale von Outbreak: Epidemic

  • Klaustrophobisches Over-the-Shoulder-Gameplay.
  • Klassische Story, Onslaught und Experiments sind sowohl einzeln, als auch im Koop spielbar.
  • Anpassbare Kamera: enthält FOV, Höhe und mehr!
  • Lokaler 2-Spieler-Koop-Splitscreen.
  • Vielzahl an Schusswaffen und Nahkampfwaffen.
  • Verschiedene Schwierigkeitsmodi: Leicht, Normal, Biohazard und Nightmare!
  • Keine Internetverbindung erforderlich.
  • Durchsucht Bereiche, lest Protokolle, findet Schlüssel und löst Rätsel um zu überleben.
  • Die Quality- und Frame-Rate-Modi können in den Optionen angepasst werden.
  • Unterstützt Joy-Con, Pro Controller und Tisch-Modus.
  • HD Rumble!

Evan Wolbach, Gründer von Dead Drop Studios, äußerte sich auch kurz dazu:

Die Nintendo Switch ist eine großartige Plattform zum Entwickeln und für die Größe überraschend leistungsfähig. Es sollte nicht überraschen, dass das gesamte Outbreak: Epidemic Erlebnis hier ist – einschließlich aller Spielmodi und Inhalte. Es hat mir viel Spaß gemacht am Switch Port zu arbeiten, den Code zu optimieren und sicherzustellen, dass Outbreak: Epidemic sowohl im tragbaren als auch im Docked-Modus großartig aussieht und läuft.

Evan Wolbach, Gründer von Dead Drop Studios

Zum Schluss gibt es noch einen Trailer:

Kennt ihr die “Outbreak”-Reihe? Auf welchen Teil davon freut ihr euch am meisten?

Quelle: GoNintendo

Über Mark Wenzlaff 79 Artikel
Im Jahre 1988 geboren. Aufgewachsen mit Mario, Yoshi & Zelda. Diese Liebe hält bis heute an. Neuester Liebling ist Ring Fit Adventure. Neben Nintendo spiele ich auch gerne mal World of Warcraft oder Trackmania.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*