Onirike: 3D-Abenteuer erscheint Anfang 2021

©Badland Publishing

Onirike bringt uns ein 3D-Abenteuer aus dem Plattformer-Genre auf die Nintendo Switch. Badland Publishing und Devilish Games kooperieren und bei der Entwicklung und versprechen uns einen Release im ersten Quartal 2021. Ein genaues Datum gibt es bisher jedoch noch nicht. 

Das Spiel entführt uns in die Welt des Charakters Prieto, der immer am gleichen Platz aufwacht. Doch das ist nicht unser einziges Problem: Denn jede Nacht verlieren wir unsere Erinnerungen und der neue Tag startet wie in einem Gefängnis.

Das Bild zeigt eine Szene aus "Onirike".
Aus der verrückten Welt brauchen wie dringend das Heilmittel ©Badland Publishing

Onirike ist ein Highlight für Sammel-Fans

Doch es gibt einen Ausweg aus den endlosen Träumen und der nicht weiterlaufenden Zeit. Wir müssen eine ausreichende Menge „Gypsophilia“ sammeln, damit wir die Zeit und Träume hinter uns lassen. In den Leveln begegnet uns dieses Wundermittel als kleine Blasen, die wir einsammeln können. So bahnen wir uns den Weg durch verschiedene Level, bis wir die ausreichende Menge für eine Flucht erlangt haben.

Nicht in jedem Level gibt es allerdings die notwendigen Pflanzen für dieses Mittel und es ist unsere Aufgabe, am Tag solche zu pflanzen. In der kommenden Nacht dann können wir auf Sammeltour gehen und unsere Reserven wieder auffüllen. Am Tag können wir uns durch die Luft bewegen, sind aber für die Gegner auch wesentlich einfacher zu sehen. Bei diesem Gameplay-Element versprechen die Entwickler eine taktische Freiheit für den Spieler.

Einen ersten Eindruck könnt ihr hier bekommen:

Wie gefällt euch „Onirike“ für die Nintendo Switch? Habt ihr Lust auf die Reise in der magischen Welt?

Quelle: NintendoEverything

Über Niklas Dehning 300 Artikel
Ist aufgewachsen mit Nintendo, hat eine Vorliebe für Mario, Zelda und ganz besonders Yoshi. Das Set komplettiert sich durch Story-Abenteuer und Online-Competitives von Assassins Creed bis Counter Strike. Alles überflügelt von der Motivation, neue Dinge zu versuchen und Überraschungen zu entdecken.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*