Nintendo patentiert Touchpen-Aufsatz für Joy-Con

Wir wissen, dass Nintendo zu jeder Zeit an neuer Technologie arbeitet und diese auch patentieren lässt.

Die letzten Patente drehten sich um einen veränderten Pro Controller, bei dem die Griffe abnehmbar sind. Außerdem beschrieb ein weiteres Patent verstellbare Joy-Con. Des Weiteren wurde ein Patent für eine verbesserte VR-Brille eingereicht. Diese soll aus Plastik gefertigt und somit deutlich stabiler sein als die aktuell verfügbare VR-Brille. Diese ist als Labo-Set verfügbar, besteht somit aus Pappe.

Heute hören wir, dass Nintendo beim japanischen Amt für geistiges Eigentum ein neues Patent angemeldet hat.

Das Patent bezieht sich auf einen Touch-Pen-Aufsatz für die Joy-Con. Dieser Aufsatz ähnelt einem Joy-Con-Gurt mit einer Spitze darüber.

Den Patentakten zufolge kann man mit diesem Aufsatz im Grunde nur auf dem Nintendo Switch-Touchscreen zeichnen oder schreiben. Die Stärke des Strichs ist sogar per Knopfdruck einstellbar.

Auf Knopfdruck die Dicke des Strichs wählen

Es gibt auch andere Anwendungen. Wenn die Spitze beispielsweise ein Objekt im Spiel berührt, vibriert der Joy-Con.

Die technische Zeichnung von Nintendo zeigt schematisch den Joy-Con-Aufsatz und die Vibration
Bei Berührung des Screens vibriert der Joy-Con

Es bleibt zu beachten, dass nicht alle eingereichten Patente den Weg auf den Markt finden.

Dieses Zubehör würde allerdings Sinn ergeben, beispielsweise bei Dr. Kawashimas Gehirnjogging.

Was sagt ihr zu diesem eingereichten Patent? Seht ihr weitere Einsatzmöglichkeiten?

Quelle: NintendoSoup

Über Marcel Eidinger 1248 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*