Analytiker glauben, Nintendo könnte sich vom Mobile Gaming-Markt entfernen

Logos der Mobile Games von Nintendo

Seit Nintendo sich auf dem Mobile Markt aufgestellt hat, waren die Fans in Sorge darüber, ob Nintendo sich irgendwann von herkömmlichen Konsolenspielen abwenden könnte. Das Unternehmen hatte immer wieder betont, dass es die Leute diesen Games ediglich zu ihrer aktuellen Hardware leiten möchte. Die Spieler befürchteten jedoch, dass sich diese Absicht bei einem zu großen Erfolg auf dem mobilen Markt ändern könnte.

Auch wenn Nintendo noch keine eigene Ankündigung dazu getätigt hat, sich aus dem Mobile Markt zurückzuziehen, gibt es zumindest Anzeichen in diese Richtung. Im Mai hatte Nintendos Präsident Shuntaro Furukawa gesagt, dass sie nicht zwangsläufig viele neue Apps für Mobile Gaming veröffentlichen würden. Analytiker glauben nun, dass das Unternehmen sich diese Aussage dank des Erfolgs der Switch zu Herzen nimmt und die Entwicklung für mobile Spiele noch weiter zurückschraubt.

Ein Analyst erläutert Absicht Nintendos zu Mobile Games

Serkan Toto, ein Analytiker der Mobile Games Branche aus Tokio, sagt dazu folgendes:

Seit der Veröffentlichung von Mario Kart Tour im Herbst 2019 ist Nintendos Pipeline für mobile Games leer. Tatsächlich hat der enorme Erfolg der aktuellen Konsole die Notwendigkeit und den Druck genommen, sich auf den mobilen Markt auszuweiten.

Nintendo selbst schien auch nie allzu begeistert von der Idee, ihren Kunden das Geld mittels Mobile Games aus der Tasche zu ziehen. Der Markt dieser ist völlig überschüttet mit Mikrotransaktionen an allen Ecken, was Nintendo mehrmals versucht hat zu umgehen, z.B. mit einer einmaligen Zahlung von 10 € für die Vollversion von Super Mario Run. Das kam allerdings weniger gut bei den Spielern an als gedacht. Der Markt wird weiterhin von Spielen dominiert, die sich auf Mikrotransaktionen fokussieren. Spitzenreiter bei Nintendos eigenen Spielen bleibt weiterhin Fire Emblem Heroes.

Aktuell liegt keine Ankündigung für ein mobile Game von Nintendo vor. Das bedeutet zwar nicht, dass keines kommen könnte, aber der Erfolg der Switch könnte dazu beitragen, dass sich das Unternehmen lieber auf das konzentriert, was wirklich Geld einbringt – der Konsolenmarkt.

Wir haben uns in der Vergangenheit bereits mit der Zukunft des Gamings beschäftigt. Es bleibt spannend, in welche Richtung Nintendo geht.

Wie steht ihr zu dem Thema Mobile Games? Konntet ihr mit Nintendos Ablegern etwas anfangen oder habt ihr dem von vornherein kritisch gegenüber gestanden? Lasst euch rege dazu in den Kommentaren aus.

Quelle: GoNintendo
Bild: © GoNintendo

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Roger Hogh 274 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*