Betriebseffizienz – Nintendo legt Büroräume zusammen

Betriebseffizienz in Tokio soll gesteigert werden!
Gegen Ende des letzten Finanz-Meetings thematisierte Präsident Shuntaro Furukawa zwei Punkte, welche den aktuellen Betriebsablauf in Tokio betreffen.

Die dort ansässige Nintendo-Gruppe ist momentan in vier seperate Büros aufgeteilt. Dies ist offenbar ungünstig für die Betriebseffizienz.
Um die Gesamtleistung zu steigern, verriet Furukawa, wie man diese vier Bereiche zu einem einzigen Büro in Kanda-Nishikicho im Bezirk Chiyoda zusammenfasst.

Gegenwärtig ist unsere Gruppe in vier Büros in Tokio aufgeteilt. Diese sind unter anderem für die Entwicklung zuständig. Die Aufteilung der Standorte ist im Hinblick auf die betriebliche Effizienz ungünstig. Aus diesem und anderen Gründen fassen wir diese Standorte mit einem Teil unserer Konzernunternehmen zu einem einzigen Büro zusammen, um ein System zu schaffen, von dem die betriebliche Effizienz profitiert. Das neue Büro in Tokio befindet sich in Kanda-Nishikicho im Bezirk Chiyoda. Der Umzug befindet sich in der Vorbereitung.

Shuntaro Furukawa während des letzter letzten Finanz-Besprechung

Nintendo nimmt auch eine Änderung an seinem Corperate-Governance-System vor. Dadurch erhöht man die Objektivität und Transparenz im Nominierungs- und Vergütungsprozess der Direktoren.

Das Bild zeigt den Nintendo-Präsidenten Shuntaro Furukawa.
Furukawa strukturiert einiges um

Im Folgenden findet ihr Furukawas Worte dazu:

Der zweite Punkt, den ich erwähnen möchte, ist eine Änderung unseres Corporate-Governance-Sytem, dir wir gestern angekündigt haben. Wir haben einen beratenden Nominierungsausschuss eingerichtet. Er dient dem Verwaltungsrat als beratendes Gremium zur Beratung in Fragen der Nominierung und Vergütung. Darunter zählt beispielsweise die Wahl von Verwaltungsmitgliedern. Ziel war es, die Objektivität und Transparenz im Nominierungs- und Vergütungsprozess der Direktoren zu erhöhen. Die Hauptmitgliedschaft des Auschusses setzt sich aus externen Direktoren zusammen. Ein externer Direktor soll auch als externer Berater fungieren. Wir arbeiten fortan daran, unser Corporate-Governance-System weiter zu verbessern.

Shuntaro Furukawa während der letzten Finanzbesprechung

Führt Büro-Fusionierung zu einer Steigerung der Betriebseffizienz?

Glaubt ihr, es macht Sinn, die Büros zusammenzulegen? Vertraut ihr in Nintendos Kompetenzen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Quelle: NintendoLife

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Justin Aengenheyster 126 Artikel
Im Jahr 1992 erschien Mortal Kombat... und ich. Wir beide sind auf unsere Weise brutal. Ich für meinen Teil fahre brutal auf Videospiele ab und beschäftige mich gnadenlos mit verschiedenen Themen, um Gleichgesinnte zu informieren. Als treues Nintendokind befasse ich mich am liebsten auch mit Nintendospielen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*