Brasilien – Nintendo expandiert in Lateinamerika

Nintendo führt die Switch in Brasilien ein!

Nintendo unternimmt mit ihrer aktuellen Konsolengeneration immer wieder Anstrengungen, um in weitere Länder und Schlüsselmärkte zu expandieren.

Mithilfe von Tencent, dem Riesen für Unterhaltungselektronik, gelang es Nintendo Ende letzten Jahres, die Nintendo Switch auf den chinesischen Markt zu positionieren.

Das Bild zeigt die Einführung der Switch in China (Brasilien folgt).
Mittlerweile ist Nintendo in China vertreten

Gestern kündigte Nintendo an, dass die Hybridkonsole bald ihre Einführung in Brasilien feiert. Ein genaues Veröffentlichungsdatum fehlt genauso wie die möglichen Titel zur Einführung oder die Preisgestaltung. Sehr wahrscheinlich ist jedoch, dass Mario Kart 8 Deluxe zum Startaufgebot gehört. Der Dauer(b)renner zeigt sich zumindest im Teaserbild zur Ankündigung.

Wieso ist Brasilien so wichtig?

Brasilien mag für viele ein nicht so wichtiger Markt sein. Jedoch erfreut sich Nintendo in Südamerika großer Beliebtheit. Den brasilianischen Videospielern wird das Leben allerdings sehr schwer gemacht. Zu WiiU-Zeiten zog sich Nintendo komplett aus dem Land zurück. Es hieß, dass es viele Gründe dafür gab. Ein naheliegender Grund war allerdings, dass Brasilien exorbitant hohe Steuern auf im Ausland produzierte Waren erhebt.

Nintendo tut also weiterhin alles in ihrer Macht stehende, um noch höhere Verkaufszahlen zu generieren. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Switch irgendwann Nintendos bisher bestverkaufte Heimkonsole Wii ablöst.

Wie steht ihr zu den Expansionsplänen von Nintendo? Hat dieser Markt großes Potenzial?

Quelle: NintendoSoup
Titelbild: © Doug Bowser

Über Marcel Eidinger 705 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*