Nintendo-Entwickler gibt Grund an, warum Nintendos Spiele so gut sind

Wenn man auf die besten Videospiele aller Zeiten zurückblickt, tauchen etliche Spiele Nintendos auf den Listen auf. Im Laufe der Jahrzehnte gab es eine Menge hochgelobte Titel des Entwicklerstudios. Als Beispiele seien hier The Legend of Zelda: Ocarina of Time, Super Mario Galaxy oder Super Smash Bros. Melee genannt. Nintendo scheint also zu wissen, was ein brillantes Videospiel ausmacht. Neben den Grundvoraussetzung wie Talent und Wissen, gibt ein Nintendo-Entwickler an, dass der Faktor Zeit eine ebenso große Rolle spiele.

Das Bild zeigt einen bekannten Mitarbeiter von Bloomberg Takashi Mochizuki. Er befragte einen unbekannten Nintendo-Entwickler.
Takashi Mochizuki (Quelle: Twitter)

Der Entwickler sprach mit Takashi Mochizuki und Yuki Furukawa von Bloomberg über den jüngsten Erfolg von Animal Crossing: New Horizons. Da er jedoch nicht befugt sei, solche Angelegenheiten öffentlich zu kommentieren, hat er Bloomberg darum gebeten, nicht identifiziert zu werden.

Der unbekannte Nintendo-Entwickler behauptet, dass man bei Nintendo „so viel Zeit hat, wie man benötigt, um mit der Qualität des Spiels vor Veröffentlichung zufrieden zu sein„.

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Animal Crossing: New Horizons". Es ist eines der erfolgreichsten Spiele von Nintendo. Viele bekannte Nintendo-Entwickler waren daran beteiligt.
Quelle: Come-on

Er gibt zudem zu bedenken, dass der Erfolg von Animal Crossing: New Horizons eher durch Zufall als wegen des Designs zustande kam, weil es das perfekte Spiel sei, um dem anhaltenden Ausbruch des Coronavirus entkommen zu können.

Natürlich ist nicht jedes Spiel von Nintendo ein Erfolg, es gab in der Vergangenheit auch einige Ausnahmen. Es scheint aber so, als ob Nintendo die Thematik der Verschiebung von Videospielen entspannter angeht als einige seiner Rivalen.

Shigeru Miyamoto prägt Nintendo noch heute

Das Bild zeigt die Nintendo-Legende Shigeru Miyamoto. Auch er fing als Nintendo-Entwickler an.
Quelle: Wikipedia

Die vor vielen Jahren von Shigeru Miyamoto geprägte Philosophie scheint also immer noch aktuell zu sein und die Nintendo-Entwickler zu sehr guten Leistungen anzutreiben.

Der mittlerweile legendäre Satz von Shigeru Miyamoto war eine Antwort auf die Frage, warum sich der Start des N64 um drei Monate verzögere: „Ein verzögertes Spiel ist letztlich gut, aber ein überstürztes Spiel ist für immer schlecht.“

A delayed game is eventually good, but a rushed game is forever bad.

Shigeru Miyamoto

Wie steht ihr zu den Aussagen des Nintendo-Entwicklers? Stimmt ihr mit der Philosophie Miyamotos überein?

Quelle: NintendoLife

Über Marcel Eidinger 1033 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*