Nicht mehr alle Bethesda-Inhalte kommen auf die Switch

Das Bild zeigt das Logo von XBox und Bethesda.
Quelle: NintendoEverything

Bereits im September 2020 wurde bekannt, dass Microsoft das Entwicklerstudio Zenmix übernommen hat. Zu diesem gehört unter anderem auch das Unternehmen Bethesda. Dieser Name wiederum dürfte vielen von euch etwas sagen, denn sie haben unter anderem Spiele wie The Elder Scrolls: Skyrim, Doom und viele mehr auf verschiedene Plattformen, auch auf der Switch, umgesetzt.

Jetzt hat sich für viele Fans die Frage gestellt, wie es mit anderen Platformen weitergeht, jetzt, nachdem die Firma aufgekauft worden ist. Erfreulicherweise klingt es zumindest vorerst so, als ob die Bethesda-Veröffentlichungen nicht unbedingt exklusiv auf der Xbox bleiben.

Microsofts Priorität besteht stattdessen darin, Inhalte zu haben, die entweder „zuerst oder besser oder am besten sind oder ihre differenzierte Erfahrung auf unseren Platformen auswählen“. Tim Stuart, Chief Financial Officer von Xbox, sagte während der Jefferies Interactive Entertainment-Konferenz letzte Woche Folgendes:

Das genaue Statement

Das Bild zeigt das Logo von Bethesda Game Studios.
Quelle: Play3

Das Ziel hier ist, sind wir – ich sage es aus einer platformübergreifenden Perspektive. Microsoft ist eine Plattform. Wir sind einer der ersten, die Minecraft, Roadblock und Fortnite plattformübergreifend wirklich unterstützen. Wir empfehlen daher das plattformübergreifende Spielen, einfach aus dieser Landschaft heraus: Wenn es gut für die Gaming-Umgebung ist, ist es gut für uns, weil die klassische Flut alle Boote anhebt.

Was wir auf lange Sicht tun werden, ist, dass wir nicht die Absicht haben, alle Bethesda-Inhalte einfach aus Sony oder Nintendo oder auf andere Weise herauszuholen. Wir möchten jedoch, dass diese Inhalte auf lange Sicht entweder zuerst oder besser oder am besten auf unseren Plattformen ist oder die differenzierte Erfahrung auf diesen ausgewählt wird. Wir möchten, dass Bethesda-Inhalte auf unseren Plattformen am besten zur Geltung kommen.

Ja. Es geht nicht darum, exklusiv zu sein. Hier geht es nicht darum, das Timing, den Inhalt oder die Roadmap anzupassen. Wenn man jedoch an etwas wie Game Pass denkt und es in Game Pass am besten zur Geltung kommt, möchten wir dies sehen und unsere Game Pass-Abonnentenbasis durch diese Bethesda-Pipeline führen.

Daher kündige ich nicht an, Inhalte von Plattformen auf die eine oder andere Weise abzurufen. Ich vermute jedoch, dass wir uns weiterhin in Richtung eines ersten oder besseren oder besten Ansatzes auf unseren Plattformen bewegen werden.

Aus dem Englischen übersetzt

Doom Eternal ist ein Spiel von Bethesda, auf das wir auf der Switch immer noch warten. Ein Veröffentlichungstermin für diese Version wurde noch nicht bekannt gegeben.

Was haltet ihr von dieser Aussage? Lest ihr dort heraus, dass in absehbarer Zeit keine Titel aus dem Hause Bethesda auf die Switch kommen? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: NintendoEverything

Über Caren Koch 466 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*