Nexomon: Extinction – Neue Details zu den 381 Monstern und der Spielwelt

©PQube

Nexomon: Extinction steht schon sehr nahe vor der Tür und so haben wir bereits einige Informationen zu dem anstehenden Abenteuer, welches von Pokémon inspiriert ist. Über das Fangsystem und die Charaktere konnten wir euch bereits vor zwei Wochen einige neue Details liefern. Nun kennen wir jedoch die Identität fast aller kleinen Gefährten. Mit 381 verschiedenen Monstern sollte genug Auswahl für jeden vorhanden sein. Auch die Spielwelt präsentiert sich zum ersten Mal.

Beginnen wir mit den Kreaturen, die sich überall auf der Welt verstecken und die wir nach und nach einsammeln können. Hier gibt es zahlreiche niedliche Kumpanen, die schlichtweg knuffig sind.

Das Bild zeigt eine Kreatur aus "Nexomon".
Spikus
Das Bild zeigt eine Szene aus "Nexomon".
Cloddy

Hier sehen wir Spikus und Cloddy. Der kleine grüne Stachelfreund setzt im Kampf alles daran, sich mit seinen kleinen Spitzen zu verteidigen. Die kleine Maus dagegen sieht aus, als wäre sie in Wolle eingepackt. Dabei braucht sie diese laut Entwicklern aber nicht zum Kämpfen, sondern zum Laufen. Ihre kurzen Beine sind schlichtweg so kurz, dass es ein wenig Hilfe bei der Balance braucht.

Das Bild zeigt eine Szene aus "Nexomon".
Eurus

Der große Eurus dagegen ist ein ganz anderes Kaliber. Mit Level 366 befindet er sich am Ende der Entwicklungslinien und erfordert eure ganze Kraft im Kampf. Auch wenn er es bisher nie versuchte, könnte er mit großer Sicherheit der „König der Monster“ werden und verfügt über viele magische Kräfte. Besonders durch seine Angriffe aus der Luft wird er zu einem mächtigen und unberechenbaren Gegner.

Apropos Kämpfe: Nexomon verfügt über eine Vielzahl an Kampfanimationen sowie ausgearbeitete Sprites, um die Monster auch von hinten darzustellen.

Das Bild zeigt einen Kampf in "Nexomon: Extinction".
Euch erwarten viele unterschiedliche Animationen

Die Spielwelt von Nexomon: Extinction

All diese Gegner und Kreaturen finden sich auf einer großen Map, die wir im Open-World-Stil erkunden können.

Auch wenn einige Bereiche neue Skills erfordern und noch unzugänglich sind, soll die Freiheit beim Erforschen im Vordergrund stehen. Erforschen ist dabei ein gutes Stichwort, denn einige der Monster können aktuell noch nicht eingesehen werden. So bleibt auch für die Interessierten eine Überraschung erhalten.

Seid ihr bereit für eine Reise in die Welt der Nexomon? Was gefällt euch an dem Titel besonders gut?

Quelle: PQube

Über Niklas Dehning 300 Artikel
Ist aufgewachsen mit Nintendo, hat eine Vorliebe für Mario, Zelda und ganz besonders Yoshi. Das Set komplettiert sich durch Story-Abenteuer und Online-Competitives von Assassins Creed bis Counter Strike. Alles überflügelt von der Motivation, neue Dinge zu versuchen und Überraschungen zu entdecken.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*