Nexomon: Extinction – Das erste Update ist nun live

Das Bild zeigt einen riesigen Drachen aus dem Spiel "Nexomon: Extinction".

Ich muss ja zugeben, dass es mich überrascht hat, wie gut mir Nexomon: Extinction auf der Nintendo Switch gefallen hat. Mittlerweile habe ich über 30 Spielstunden und kann es immer noch nicht erwarten, von der Arbeit nach Hause zu kommen und mich an die Switch zu setzen. Nun kam gestern ein sehr großes Update zum Spiel raus, über welches ich euch gerne berichten möchte. Im Folgenden findet ihr alle Patchnotes:

Nexomon: Extinction – Die dynamische Schwierigkeit

Das Bild zeigt alle neun Starter des Spieles "Nexomon: Extinction".
Egal für welchen Starter ihr euch entscheidet, am Anfang ist das Abenteuer wirklich anstrengend

Das Rückgrat unserer Open-World-ähnlichen Erfahrung ist es, wie die Wildnis und die Bändiger als Reaktion auf bestimmte Aktionen stärker zu werden scheinen (im Normalfall durch das Fortschreiten der Geschichte).

Es scheint jedoch, dass wir es in unseren früheren Versionen des Spiels übertrieben haben und einige Spieler das Gefühl hatten, dass die Umgebung sie viel zu schnell einholt. Manchmal hatten sie sogar das Gefühl, dass die wilden Nexomon ständig stärker waren als ihr eigenes Team, egal wie viel man vorher trainiert hat.

Wir haben unser dynamisches Schwierigkeitsgrad-System so angepasst, dass es etwas entspannter ist und die Schwierigkeit nicht so schnell ansteigt. Beachtet jedoch, dass es weiterhin unsere Priorität ist, eine herausfordernde Erfahrung zu erzielen. Wir wollen kein einfaches Spiel und nach dem Testen hatten wir das Gefühl, dass wir durch dieses Update eine gute Balance gefunden haben.

Jedoch! Wenn ihr die früheren Versionen gespielt habt und gezwungen waren, viel zu trainieren, versteht bitte, dass nach der Anwendung dieses Updates die Möglichkeit besteht, dass iht im Vergleich zur unmittelbaren Umgebung plötzlich total overlevelt seid.

Die Harmonie

Das Bild zeigt eine Szene zu Beginn des Spieles "Nexomon: Extinction".
Die Liebe zu unserem Nexomon ist von Anfang an ein wichtiges Thema

Wir haben unseren ersten versteckten Status eingeführt, die Harmonie. Diese reicht von 0 % bis hin zu 100 %. Jeder Sieg erhöht diesen Wert um +1 und Ohnmacht verringert ihn um -5. Ein maximierter Harmonie-Status kann die EXP-Aufnahme eures Nexomons um bis zu 35 % steigern.

Im Moment ist dies die einzige Verwendung für Harmonie, aber sie kann die Grundlage für viele neue Funktionen bilden. Einige Spieler haben bereits vorgeschlagen, dass bestimmte Kerne nicht mehr ausgerüstet werden können, wenn die Harmonie zu niedrig ist.

Der Fähigkeitszyklus

Das Bild zeigt das Fähigkeitenmenü eines Nexomons aus dem Spiel "Nexomon: Extinction".
Die individuellen Fähigkeiten bestimmen die Stärke unseres Nexomon maßgeblich

Ein häufiges Anliegen der Spieler war, dass sie, wenn die Umgebung im Laufe der Zeit stärker wird, möglicherweise einen Nexomon fangen, dessen beste Fähigkeiten „bereits verloren“ sind. Die besten Fähigkeiten werden oft auf einem niedrigem Level erlernt. Das ist richtig, alle Fähigkeiten sind gleichermaßen praktikabel, was bedeutet, dass die schädlichsten tatsächlich früh gelernt werden könnten.

Aus diesem Grund haben wir den Skill-Learning-Algorithmus überarbeitet. Jeder Nexomon hat seine eigene Liste von ungefähr 16 Fähigkeiten, die er in seiner Lebensspanne erlernen kann. Im Normallfall eine alle 2-3 Stufen. Sobald das „Ende“ dieser Liste erreicht wurde (z. B. um Stufe 40), beginnt die Liste von vorne, und sie erlerenen wieder die ersten Fähigkeiten.

Dies löst zwei Probleme:

Es gehen keine Fähigkeiten mehr „verloren“, denn solange ihr weiter trainiert, wiederholt schließlich der Zyklus.

Dies ermöglichte es uns, die Lernkurve alle 2-3 Level auf eine Fertigkeit zu „komprimieren“. Einige Leute mochten es nicht, dass es manchmal 6-7 Stufen dauerte, um eine neue Fähigkeit zu erlernen.

Überarbeitung der kosmische Erscheinungsraten

Wir haben die Formel für die Rate der kosmischen Erscheinungen optimiert. Die Aufteilung ist:

Beginnt mit um die 1/4000 im frühen Spiel.

1/3500 mitten im Spiel.

1/3000 spätes Spiel.

-1 für jedes gesehene Monster (also bis zu -381).

-2 für jedes besessene Monster (also bis zu -762).

Das bedeutet, dass die besten Chancen für einen kosmischen Spawn 1/1857 wären, wenn ihr das Spiel als Strategiespiel betrachtet und jedes Nexomon fangt.

Weitere kleine Anpassungen im Rahmen des Updates

Das Bild zeigt ein Artwork aus dem Spiel "Nexomon: Extinction".
Eine unvergessliche Reise erwartet uns
  • Wenn euer Nexomon in Ohnmacht fällt und ihr ein neues einwechseln müsst, erhält der Feind keinen „freien Angriff“ mehr
  • Es wurde ein Fehler behoben, der das Spiel einfror, wenn ihr dieselbe Sprache auswählt, die ihr bereits eingerichtet hattet (z. B. Englisch zu Englisch)
  • Die Quest „Baum der Geschenke“ sollte als Belohnung einen Tresorschlüssel geben, was in der früheren Version des Spieles aber nicht geschehen ist. Wenn ihr die Quest bereits abgeschlossen habt, findet ihr den Tresorschlüssel nach dem Update in eurem Inventar
  • Die Drachenpfeifen hatten keinen Einfluss auf Drachen
  • Grundlegende Schrittgeräusche hinzugefügt
  • Zusätzliche visuelle Effekte für Höhlen
  • Verschiedene Soundeffekte hinzugefügt oder verbessert
  • Wenn du ein Nexomon mit niedrigerem Level besiegst, erhältst du jetzt weniger EXP
  • Es wurde ein Problem behoben, bei welchem ihr nach einer Ohnmacht aufgrund eines Statuseffektes wie Verbrennen trotzdem in der nächsten Runde angreifen konntet
  • Die Auswahl der Fertigkeiten feindlicher Bosse wurde verbessert. Jetzt ist es weniger wahrscheinlich, dass sie dumme Fähigkeiten gegen euch einsetzen, also seid vorbereitet!
  • Kosmische Nexomon haben jetzt während der Kämpfe eine leuchtende Statusbox
  • Neue Spieler beginnen mit 500 Münzen und ein paar Tränken und Äthern

Habt ihr „Nexomon: Extinction“ seid dem Update schon wieder gespielt? Freut ihr euch über die Anpassungen, die das Spiel teilweise deutlich einfacher machen? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: GoNintendo

Über Caren Koch 743 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

2 Kommentare

  1. Kann es sein, dass die Switch-Version ganz schön hinterherhängt mit den Updates? Ist auf PC und den anderen Konsolen nicht bereits 1.0.5 draußen?

    Und wann kommt endlich das Update 1.0.4 für die Switch? Ich will endlich sprinten können 😀

    • Ich freue mich sehr darüber, dir mitteilen zu können, dass eine neue Version von „Nexomon: Extinction“ heute auf der Nintendo Switch live gegangen ist.
      Was genau das Update alles zu bieten hat, kannst du in unserem Artikel dazu nachlesen, aber ich kann die so viel verraten: Es ist endlich möglich zu sprinten.
      Und ja, auf anderen Konsolen kamen die Updates etwas schneller raus, was natürlich schade ist.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*