Neonwall erhält Nintendo Labo Update

Neonwall

Neonwall, ein grafisch an Tron und andere SciFi-Movies der Achtziger angelehntes Puzzlespiel, erschien 2018 für die Nintendo Switch und weitere Plattformen. Ziel ist es, eine kleine Kugel durch ein buntes mittels zweier Laserpistolen zu manövrieren, was sich leichter anhört, als es tatsächlich ist.

Bei Testberichten konnte Neonwall häufig gut abschneiden, aber es ist dennoch ein eher unbekannterer Indie-Titel. Dies könnte sich aber bald ändern.

Neonwall Spielbildschirm
Ich kann mir VR ziemlich gut dazu vorstellen

In naher Zukunft wird spendiert Entwickler JanduSoft ein Update, mit dem Neonwall mittels des Nintendo Labo: Toy-Con 04 VR-Sets gesteuert werden kann. Da das Spiel eh damit beginnt, dass ihr während eines Blitzgewitters in einen alten Flipper-Automaten gesaugt werdet, gibt es wohl kaum ein passenderes Gimmick als VR, um dieses Gefühl am besten zu simulieren.

Und wer weiß, vielleicht ist das der große Schritt, um das Spiel der breiten Masse zugänglich zu machen? Was ich bisher von Neonwall gesehen habe, scheint interessant zu sein. Der Stil ist wirklich stark an Tron angelehnt, der Soundtrack klang bisher auch nicht so schlecht, aber das konnte ich bisher nur aus einem Let’s-Play heraushören.

Wer von euch nennt das Spiel sein eigen? Wie gefällt es euch und was haltet ihr von der VR-Implementierung?

Quelle: ntower

Über Roger Hogh 707 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*