My Hero One's Justice 2 zeigt sich in Gameplay-Session

Bandai Namco Entertainment kündigte Ende September den Nachfolger zu My Hero One’s Justice an. Das auf dem erfolgreichen Anime My Hero Academia basierende 3D-Arena-Kampfspiel My Hero One’s Justice 2 erscheint am 13. März für Playstation 4, Xbox One, PC und Nintendo Switch. Da wir bisher keine Berichte zu dem Titel verfasst haben, möchte ich euch einige Informationen dazu geben.

Das Bild zeigt das Erscheinungsdatum von My Hero's Justice 2.
Wer bereits von dem Spiel gehört hat, kann direkt runter zu der eingebetteten YouTube-Gameplay-Session zu My Hero One's Justice 2 am Ende des Artikels springen.

Nun möchte ich zunächst ein paar Worte zu der Story von My Hero One’s Justice verlieren.

Geschichtliche Einführung in My Hero One’s Justice

Wie schon erwähnt, basiert der Titel auf dem auch hier im Westen erfolgreichen Anime My Hero Academia. In dieser Welt dreht sich alles um Superhelden und Schurken. Die meisten Menschen kommen mit sogenannten Macken zur Welt, spezieller Superkräfte. Jeder kann dabei andere Kräfte erhalten und sie sowohl für Gutes als auch für Böses einsetzen. Diese Macken werden sogar an speziellen Schulen gefördert. Dadurch soll ein Gleichgewicht entstehen, zudem finden ständig Kämpfe zwischen den Superhelden und Schurken statt. Allerdings verfügen nicht alle Menschen über solche Macken. Da kommt der Protagonist – sowohl im Anime als auch im Videospiel – ins Spiel.

Der Mittelschüler Izuku Midoriya alias Deku gehört zu den etwa 20 % der Menschheit, die keine Macke geerbt haben. Sein sehnlichster Wunsch, an der Helden-Oberschule U.A. High School zu lernen, würde somit nicht in Erfüllung gehen. Als er ein anderes Kind vor einem Schurken beschützt, kommt ihm All Might – der bekannteste aller Superhelden – zur Hilfe und verleiht ihm sogar seine Superkraft All For One.

Worum geht’s bei My Hero One’s Justice 2?

Der Titel schließt direkt an das Ende vom ersten Teil an und legt den Fokus auf den Kampf zwischen All Might und All For One. Außerdem zeigt er, was mit dem Protagonisten Deku und seiner Klasse von der U.A. High School passiert. Ihr könnt die Geschichte des Animes nachspielen und dabei unvergessene Szenen und Kämpfe erleben. Aus einer großen Auswahl von Helden und Bösewichten könnt ihr ein Dreierteam zusammenstellen und sowohl online als auch offline gegen andere Spieler bzw. computergesteuerte Gegner antreten. Während des Kampfes füllt ihr eure sogenannte PLUS ULTRA-Leiste auf und besiegt Gegner mit den daraus resultierenden Attacken sowie Kombo-Angriffen. Der Kampftitel bietet komplett neue Fertigkeiten und Macken, welche übermenschliche Fähigkeiten entfesseln.

Charakter-Gameplay-Trailer stellt weitere Kämpfer vor

In einem Charakter-Gameplay-Trailer stellt Bandai Namco Entertainment weitere Kämpfer aus My Hero One’s Justice 2 vor. Die Protagonisten werden unter anderem von Overhaul, Tamaki Amajiki, Nejire Hado, Mirio Togata, Mina Ashido und Minoru Mineta unterstützt. Schaut euch diesen Trailer nachfolgend an.

In einem weiteren Trailer erfahren wir mehr zum Spielinhalt. So wird My Hero One’s Justice 2 neben einem verbesserten Story-Modus über einen Zwei-gegen-Zwei-Kampfmodus verfügen. So können Sidekicks von einem weiteren Spieler kontrolliert werden. Dadurch ist es möglich, mit bis zu vier Spielern heldenhaft aufeinander einzuprügeln. Zudem bietet die Stage-Zerstörung das Eröffnen neuer Bereiche mitten im Kampf und die Anpassungsmöglichkeiten der Charaktere fallen mit noch mehr Items umso größer aus.5

Vorbesteller des Kampfspiels erhalten Nomu als spielbaren Charakter und bereits von Beginn an Zugang zu Izuku Midoriya Full Cowling 100 % und Kai Chisaki Ver.2.

Zusätzlich können Fans, die gespeicherte Spielstände aus dem Vorgänger My Hero One’s Justice haben, ein einzigartiges Kostüm für Midoriya freischalten.

Zum Schluss möchte ich euch die Gameplay-Session, die ich anfangs angekündigt habe, nicht vorenthalten.

Diese zeigt die Charaktere Le Million, Overhaul, Nighteye, Res Riot und mehr. Zudem werden einige PLUS ULTRA-Attacken vorgeführt.

Seid ihr Fans des Animes? Sieht der Titel für euch interessant aus? Worauf freut ihr euch am meisten?

Quelle: Bandai Namco Entertainment

Über Marcel Eidinger 1258 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*