Mo: Astray erscheint am 10. September für die Switch

©Rayark

MO: Astray hat uns Ende vergangenen Jahres einige Einblicke ins Spiel und die Modi gewährt. Danach wurde es ein wenig still um den Titel, doch nun gibt es gute Neuigkeiten für Interessierte. Rayark bringt den atmosphärischen Puzzle-Platformer am 10. September zum Preis von 14,99 Euro auf Nintendos Handheld.

Zusammen mit den neuen Informationen gibt es auch einen neuen Trailer, den wir euch unten verlinkt haben.

Das Spiel führt uns in eine dunkle und mysteriöse Welt, in der riesige Maschinen zu hören sind. Wo genau diese herkommen, wer sie erbaut hat und welchen Zweck sie verfolgen, ist zu Beginn unklar. Es gilt mit dem nachfolgenden Abenteuer und unserem Weg die Hintergründe herauszufinden.

Das Bild zeigt eine Szene aus "Mo: Astray".
Erforscht als „MO“ eine düstere und mysteriöse Welt ©Rayark

„Mo“ muss zahlreiche Geheimnisse lösen

Als merkwürdige Lebensform „Mo“ erwachen wir in einem verlassenen Labor nach einem Experiment und sind zunächst orientierungslos. Schon bald jedoch merken wir, dass ein Murmeln in unserem Ohr uns durch gewisse Hinternisse leitet. Wir treffen auf unserem Weg auch auf seltsame Kreaturen, die in Verbindung mit den beängstigenden Maschinen stehen.

Das ganze Ausmaß wird uns bewusst, wenn wir Menschen begegnen, die von Pflanzen bewuchert sind und dem Tode nahe erscheinen. In diesem Moment wird uns bewusst, dass es sich um eine wichtige Mission handelt, als „MO“ das Geheimnis zu lüften.

Seid ihr bereit für das Abenteuer rund um „MO: Astray“ und die geheimnisvolle dunkle Welt? Wie gefällt euch das Setting des Horror-Titels?

Quelle: NintendoSoup

Über Niklas Dehning 304 Artikel
Ist aufgewachsen mit Nintendo, hat eine Vorliebe für Mario, Zelda und ganz besonders Yoshi. Das Set komplettiert sich durch Story-Abenteuer und Online-Competitives von Assassins Creed bis Counter Strike. Alles überflügelt von der Motivation, neue Dinge zu versuchen und Überraschungen zu entdecken.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*