Kunai für die Nintendo Switch veröffentlicht

Metroidvania-Fans aufgepasst! Kunai wurde letzte Woche für die Nintendo Switch und Steam veröffentlicht und sieht hervorragend aus. Entwickelt wurde es vom niederländischen Indie-Team TurtleBlaze.

Schaut euch hier den Veröffentlichungstrailer an:

Nur für Steam und Switch

Der Publisher The Arcade Crew bezeichnet das Spiel selbst als „schnelles, schräges Action-Adventure / Metroidvania“ und der Trailer gibt ihnen Recht.

In Kunai spielt ihr ein Tablet mit Bewusstsein. Die Emotionen und Anstrengungen werden lustig auf dem Bildschirm angestellt und stellen offenbar das Betriebssystem des Tablets dar. Ihr zieht durch eine Maschinenwelt mit lauter Computern als Gegner und seid mit Schwert bewaffnet und die Titelgebenden Kunai – die typischen Wurfmesser, die Ninja in unbegrenzter Anzahl im Gepäck haben – haben hier die Funktion eines doppelten Greifhakens.

Das Gameplay ist flüssig, der passt zum Setting und ich bin überzeugt, dass hier eine kleine Indie-Perle auf die Spieler wartet. Kunai ist für 16,99 € im Nintendo Switch eShop zu haben.

Falls euch die obige Beschreibung noch nicht gereicht hat, hier ist ein Gameplay-Video zu dem Spiel:

Ist das nicht knuffig?

Ich finde, dass die Greifhaken-Mechanik sehr ausgereift wirkt. Es ist gut möglich, dass die Speedrun-Community das Spiel ebenfalls positiv aufnehmen wird.

Wer auf Metroidvania steht, sollte unbedingt auch einen Blick auf Ori and the Blind Forest werfen.

Wie gefällt euch der Artstyle des Spiels? Welches ist euer Lieblings-Metroidvania? Schreibt es in die Kommentare.

Quelle: nintendolife

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Roger Hogh 332 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*