Katana Zero-DLC dreimal größer als geplant

Der Katana Zero-DLC überrascht mit seinem Umfang!
Trotz der Klassifizierungsprobleme in Australien während des Releases zählt das 2D Side-Scrolling Slash ’em Up Katana Zero zu den herausstechendsten Indie-Titeln des letzten Jahres. Als es im April 2019 erschien, lobte man das Game für seine knackigen Action-Einlagen, die originelle Narrative sowie dem einzigartigen Style.

Falls ihr zu den Fans von diesem kreativen Schnetzler gehört, haben wir tolle Neuigkeiten für euch. Der Katana Zero-DLC, welcher letztes Jahr angekündigt wurde, befindet sich nach wie vor in Entwicklung. Dem Twitter-Account @askiisoft nach nimmt dieser Add On-Content nun schon die dreifache Größe des ursprünglich Geplanten ein. Der Indie-Entwickler bestätigte darüber hinaus, dass es sich weiterhin um einen kostenlosen Download handelt.

Schaut euch dazu doch gerne mal den offiziellen Tweet an:

Definitiv eine tolle Nachricht!

Das kurze Update erwähnte ebenso eine Katana Zero-Vinyl-Platte. Es sei viel Arbeit reingeflossen, um die Audioqualität perfekt zu gestalten.

In einer unserer Montagsmeinungen thematisierten wir den Zeitgeist von Textboxen. Gehört ihr zu der Fraktion, die Textboxen altbacken findet? Dann spreche ich hiermit eine Empfehlung für Katana Zero aus. Die Art und Weise, wie man diese integriert, habe ich bisher in keinem anderen Videospiel so eindrucksvoll erlebt.
Seid ihr darüber hinaus auf der Suche nach einer angenehmen Herausforderung und legt viel Wert auf einen stimmigen Soundtrack, dann seid ihr mit diesem Indie-Titel bestens beraten.
Doch Vorsicht: Dieses Game ist nichts für schwache Gemüter!

Was haltet ihr von Katana Zero? Freut ihr euch auf das kostenlose Update? Oder habt ihr den Indie-Hit noch gar nicht gespielt? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Über Justin Aengenheyster 289 Artikel
Im Jahr 1992 erschien Mortal Kombat... und ich. Wir beide sind auf unsere Weise brutal. Ich für meinen Teil fahre brutal auf Videospiele ab und beschäftige mich gnadenlos mit verschiedenen Themen, um Gleichgesinnte zu informieren. Als treues Nintendokind befasse ich mich am liebsten auch mit Nintendospielen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*