Katana Kami: A Way of the Samurai Story erhält ein Update

Quelle: Nintendo

Am 20. Februar 2020 war es endlich soweit und Katana Kami: A Way of the Samurai Story erschien auf der Nintendo Switch. Nun wurde durch den Publisher Spike Chunsoft ein erneutes Update angekündigt. Dieses soll im Laufe der nächsten Wochen erscheinen. Auf dem Computer und der PS4 ist es bereits verfügbar.

Im Zentrum des Updates stehen vor allem sowohl Korrekturen wie auch Balance-Anpassungen und Verbesserungen:

Anpassung bei Leistungen, die schwer zu erhalten waren. Ist die Bedingung zum Erlangen der Trophäe bereits vor dem Patch 1.03 erreicht, kann man sie durch Schlafen, Warten auf den Abend oder Sterben erlangen

Ein Fehler in der Verkleidung wird behoben, der verhindert, dass der Leibwächter Ankokusai Imagawa aus dem Akadama-Shop erhalten werden konnte

Ein Fehler im Zusammenhang mit der Erlangung von Zügen bei der Verwendung von bestimmten Schwertern wird behoben

Behebung diverser Fehler, welche unter bestimmten Bedingungen den Spielfortschritt verhindern

Es wurde ein Fehler behoben, welcher dafür sorgt, dass selbst wenn man sich von dem Zerfallstatus-Effekt erholt hat, die Angriffskraft um die Hälfte reduziert bleibt

Anpassung zur Erhöhung der Haltbarkeit, Schäfte, kritischen Rate und Aufrüstungsgrenze. Damit nimmt die Qualität der im Dojima gefertigten Waffen zu.

Implementierung neuer Spezifikationen, Verbesserungen und verschiedene Balance-Anpassungen

Beschreibung der Anpassungen im Rahmen von Patch 1.03
Das Bild zeigt eine Kampfszene aus Katana Kami: A Way of the Samurai Story.
Quelle: Steam

Spielt ihr bereits Katana Kami: A Way of the Samurai Story? Seid ihr Fans von japanischen Rollenspielen? Interessiert ihr euch für Samurai-Spiele? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da,

Quelle: Spike Chunsoft, Spielinformationen

Über Caren Koch 746 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*