Infected Maze erscheint für die Nintendo Switch

Der Zombie-First-Person-Shooter Infected Maze erschien am 27. Mai auf Steam. Nun gab der Entwickler Masatoko Games bekannt, dass ebenfalls eine Nintendo Switch-Version geplant sei. Ein Zeitfenster gäbe es jedoch noch nicht.

Das Bild zeigt den Prolog mit den Textnachrichten der Schwester in "Infected Maze".
Der Klassiker /Quelle: AllGamesWorldHd, Youtube

Die Handlung von Infected Maze

Der Shooter spielt in einem Krankenhaus. Eines Abends bekommt der Protagonist einen Hilferuf in Form einer Textnachricht von seiner Schwester, die in der besagten Klinik arbeitet. Als er dort eintrifft, muss er feststellen, dass sämtliche Patienten verrückt geworden sind. Von seiner Schwester aber gibt es keine Spur. Auf der Suche nach ihr muss er tiefer in das Krankenhaus vordringen und dabei den zombifizierten Patienten ausweichen oder aber sie zur Strecke bringen.

Das Bild zeigt einen zombifizierten Patienten in "Infected Maze".
Die neue Rasse: Puppenzombies! Quelle: AllGamesWorldHd, Youtube

Alle Infos zusammengefasst:

Ego-Shooting (FPS):

Selbst wenn dich Zombies in eine Ecke gedrängt haben, bleib locker und ziele auf den Kopf. So entkommst du jeder Krise.

Schleichen:

Du selber bestimmst, welchen Gegner du besiegst und welchen nicht. Denke darüber nach, ob du Munition sparen möchtest und Gefahren meiden willst. Benutze die “Lean”-Aktion um dich vor Feinden zu verstecken.

Zufällig generierte Karte:

Die Karten werden zufällig generiert. So wird es auch ein Neuanfang nicht langweilig.

Deutsche Übersetzung der Steambeschreibung zu “Infected Maze”.
Das Bild zeigt einen dunkelen Krankenhausgang, der nur mit einer Taschenlampe beleuchtet wird.
Man weiss nie wer hinter der nächsten Ecke lauert. / Quelle: AllGamesWorldHd, Youtube

Was macht das Spiel auf euch für einen Eindruck? Mögt ihr solche Zombie-First-Person-Shooter? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Quellen: Steam, AllGamesWorldHd

Über Jennifer Schemberg 48 Artikel
Geboren 1988 und als echtes Kind der 90er aufgewachsen, gab es bei mir daheim den Gameboy, das SNES und so ziemlich jede darauf folgende Konsole, welche von meinem Papa und mir gemeinschaftlich bespielt worden sind. Allem voran natürlich Zelda und Super Mario. Auch heute bin ich noch passionierte Gamerin mit Schwerpunkt auf kreative Spiele, in denen ich mich komplett austoben kann, wie zum Beispiel Dragon Quest Builders und Art Academy sowie JRPGs und eigentlich jede Art von Simulator.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*