Hyper Jam erscheint nächste Woche auf der Switch

Hyper Jam, ein Neon-Cyberpunk-Arena-Brawler, erscheint in der kommenden Woche auf der Nintendo Switch.

Schaut euch zuallererst diesen Trailer an:

Fans von Synthwave-Musik haben sicherlich bereits Carpenter Brut im Trailer herausgehört. Auch Dance of the Dead, Meteor und weitere bekannte Vertreter des Genres geben der Action die passende musikalische Untermalung.

Das Spiel versprüht einen tollen 80er-Jahre-Cyberpunk-Charme. Angefangen bei den Charakteren, bis hin zu den Settings wie einem U-Bahnhof in Neo-Tokyo oder einem Hotel-Dach in Miami.

Ihr kämpft in einer Arena mit bis zu vier Spielern, egal ob Menschen oder Bots, und versucht euch gegenseitig mit Katanas, Vorschlaghämmern, Raketenwerfern und anderen abgedrehten Waffen das virtuelle Leben auszuhauchen.

Damit das ganze abwechslungsreich wird, gibt es vor jeder Runde ein “Perk Drafting”, bei dem ihr abwechselnd Bonuspunkte bzw. besondere Fähigkeiten auswählen könnt, um euch besser auf den Kampf vorzubereiten. Die Punkte bleiben für die gesamte Zeit der Matches aktiv, sodass ihr immer stärker werdet.

Ihr könnt eure Steuerung absolut frei wählen. Pro Controller, zwei Joy-Cons oder auch ein einzelner Joy-Con – alles funktioniert. Die Matches könnt ihr dann online im Crossplay gegen die anderen Konsolen antreten, oder indem ihr mehrere Konsolen im lokalen Netzwerk miteinander verbindet.

Solltet ihr gerade keine Freunde zur Verfügung haben, oder euch eine eigene Herausforderung zusammenstellen wollen, könnt ihr einfach gegen selbst-programmierbare Bots antreten.

Hyper Jam erscheint am 17. April für die Nintendo Switch im eShop und wird 14,99 € kosten. Solltet ihr jetzt vorbestellen, spart ihr euch 15% und zahlt nur 12,74 €.

Wir sehen uns in der Arena. Bis dahin könnt ihr euch ja mit diesem fantastischen Album einstimmen:

Damit wir nicht immer die gleichen Fragen stellen, hier mal etwas Abwechslung: Habt ihr weitere Musik-Empfehlungen in dieser Richtung?

Quelle: NintendoEverything
Bild: ©Youtube/BitDragon

Über Roger Hogh 708 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*