Great Conqueror: Rome – Strategiespiel erscheint noch in diesem Monat für die Switch

Das Strategie-Spiel Great Conqueror: Rome erscheint noch in diesem Monat für die Nintendo Switch. Das teilten Circle Entertainment und Entwickler EasyTech kürzlich per Pressemitteilung mit.

Great Conqueror: Rome ist eigentlich ein Smartphone-Spiel, erfreut sich jedoch einiger Beliebtheit. Ob der In-Game-Shop ebenfalls wie auf dem Handy aufgebaut ist, steht noch aus.

Was ist Great Conqueror: Rome?

In dem Spiel geht es natürlich um das römische Reich, welches am Höhepunkt angekommen ist und dementsprechend von den umliegenden Nationen angegriffen wird, um den Herrschaftsbereich zu minimieren. Ein Krieg ist unausweichlich.

Das Spiel bietet laut Entwickler eine unglaubliche Tiefe und Detailgenauigkeit. Ihr könnt im Kampaqnen-Modus die Geschichte erneut erleben und das Imperium nach Afrika, Europa und Asien expandieren. Führt Legionen durch historische Kriege, erbaut Städte, rekrutiert Soldaten, entwickelt Ausrüstung und Schiffsflotten, erforscht neue Technologien – ihr habt die Kontrolle.

Im Eroberungs-Modus könnt ihr die Geschichte selbst schreiben. Wählt euer Land und schmiedet Allianzen,führt Kriege und baut euch euer eigenes Imperium auf.

Wer möchte, kann sich an den Extra-Herausforderungen im Erkundungs-Modus stellen. Hier erwarten euch fünf unterschiedliche Szenarien, die euer ganzes Können als Anführer auf die Probe stellen. Wie gut könnt ihr mit begrenzten Ressourcen und Einheiten überleben?

Für alle, die aus den Screenshots nichts vom Gameplay erkennen können, haben wir hier noch den Trailer:

Sagt euch der Titel soweit zu? Welche Strategie-Titel zockt ihr am liebsten?

Quelle: NintendoEverything

Über Roger Hogh 413 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*