Glitch verhindert 100 %-Ziel in Paper Mario: The Origami King

Alle 100 %-Gamer sollten beim Durchspielen von Paper Mario: The Origami King aufpassen. Ein Twitter-Nutzer hat kürzlich auf einen Glitch aufmerksam gemacht, an dem man das Spiel nicht mehr zu 100 % abschließen kann, wenn der Partner den Feind besiegt. Wer noch nicht an diesem Punkt des Spiels angekommen ist, der sei vor leichten Spoilern gewarnt.

An einem Punkt der Reise wird Mario darum gebeten, zwei schwarze Shy Guys auszuschalten. Diese erscheinen nur einmal, da es sich um einen storyrelevanten Teil des Spiels handelt. Wenn ihr gegen sie kämpft und Mario diese besiegt, ist alles in Ordnung und sie werden zur Liste deiner besiegten Gegner hinzugefügt. Wenn allerdings der zu diesem Zeitpunkt mitreisende Partner Captain Toad die schwarzen Shy Guys besiegt, landen diese nicht als besiegte Gegner im Kompendium.

Das Bild zeigt den schwarzen Shy Guy im Kompendium der Besiegten Gegner in "Paper Mario: The Origami King".
So sollte es aussehen

Dies bedeutet, dass ihr das Ziel für die 100 %ige Fertigstellung des Spiels erreichen könnt. Das vorstehende Bild zeigt, wie das Kompendium aussehen sollte, wenn Mario die schwarzen Shy Guys erledigt und sie somit dem Kompendium hinzugefügt werden.

Bei dem hier thematisierten Glitch um einen vergleichsweise harmlosen Fehler. Im Gegensatz dazu ist momentan ein Glitch vorhanden, der euren Spielfortschritt zunichte macht. Diesen fiesen Glitch möchte Nintendo in einem zukünftigen Update beheben.

Falls ihr Paper Mario: The Origami King noch nicht besitzt, aber trotzdem das Spiel zumindest zuschauend genießen wollt, schaut euch doch gerne unser Let’s Play dazu an.

Seid ihr bereits an diesem Punkt angelangt und ebenfalls von diesem Problem betroffen?

Quelle: NintendoLife

Über Marcel Eidinger 1237 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*