gamescom – Koelnmesse gibt einige geplante Maßnahmen bekannt

Die Zeit schreitet weiter voran und ein Ende der Corona-Krise ist nicht absehbar. Auch wenn das weltweit größte Event rund um Computer- und Videospiele – die gamescom – erst in fünf Monaten stattfindet, gab der Veranstalter nun geplante Maßnahmen bekannt.

Vor rund drei Wochen berichteten unsere von Freunde von Nintendo-Connect bereits über präventive Maßnahmen, die die Koelnmesse unternehmen möchte.

In den letzten drei Wochen hat sich allerdings viel getan, sodass der Veranstalter nun die Planungen für die diesjährige Messe präzisiert.

Ausbau der digitalen Formate der gamescom

Wie bereits Ende letzten Jahres bekannt wurde, soll das digitale Event gamescom: Opening Night Live wieder stattfinden. Im Zuge der Corona-Krise soll diese Show und das Portal gamescom now deutlich ausgebaut und um zusätzliche Module ergänzt werden.

Das Bild zeigt das Logo der gamescom: Opening Night Live.
Die Show findet auch dieses Jahr wieder statt

Nachfolgend findet ihr die Aussage von game-Geschäftsführer Felix Falk diesbezüglich:

Millionen Fans weltweit freuen sich auf die gamescom 2020. Darum sind wir entschlossen, auch in diesem Jahr Ende August gemeinsam mit der Community Neuigkeiten, Ankündigungen und Weltpremieren zu feiern. Angesichts der Corona-Krise bauen wir jetzt alle digitalen Formate mit Hochdruck weiter aus, damit die gamescom 2020 in jedem Fall zumindest digital stattfinden kann. Mit der globalen Show gamescom: Opening Night Live oder dem Portal gamescom now erreichen wir digital bereits heute Millionen gamescom-Fans auf der ganzen Welt. Ein weiterer Ausbau unserer Digital-Strategie ist jetzt genau der richtige Weg.

Felix Falk, Geschäftsführer game

Schon im letzten Jahr verfolgten weltweit Millionen Fans die Gaming-Messe sogar online. In diesem Jahr möchte der Veranstalter die Zahlen aus dem Vorjahr übertreffen. Somit kündigten die Koelnmesse und game – Verband der deutschen Games-Branche e.V. an, dass sie die Gaming-Messe mindestens in digitaler Form vom 25. bis zum 29. August 2020 austragen. Eine Verschiebung der Messe st somit ausgeschlossen. Auch die Entwicklerkonferenz devcom soll – wie geplant – vom 22. bis zum 24. August stattfinden.

Eine Austragung vor Ort ist nicht ausgeschlossen

Eine Austragung vor Ort auf dem Messegelände ist bisher noch immer nicht ausgeschlossen. Mitte Mai will die Koelnmesse zusammen mit den zuständigen staatlichen Stellen eine Bewertung abgeben, wie die Messe angesichts der Entwicklungen der Corona-Pandemie stattfinden kann.

Findet die gamescom dieses Jahr vor Ort in Köln statt?

Zudem muss dann beurteilt werden, welche Veränderungen getätigt werden müssen, um die Gesundheit aller Besucherinnen und Besucher vor Ort vollständig zu gewährleisten. Die Abstimmung erfolgte mit den größten Ausstellern der Messe, sodass die Planungen weiterhin auf Hochtouren laufen.

Hier findet ihr die Erklärung von Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH:

Die gamescom und die Koelnmesse gehören bereits heute zu den digitalen Vorreitern in der internationalen Messelandschaft. Die derzeitige Corona-Krise sehen wir deshalb auch als Chance, noch konsequenter digitale Event-Formate umzusetzen. Die gamescom 2020 ist dafür die perfekte Bühne. Wenn wir Mitte Mai eine Neubewertung der Situation für alle Formate der gamescom auf dem Kölner Messegelände vornehmen, hat die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher höchste Priorität. Selbstverständlich laufen alle Vorbereitungen weiter auf Hochtouren, sowohl physisch als auch digital.

Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH

Hofft ihr, dass die Corona-Pandemie sich bis dahin soweit zurückbildet, sodass die gamescom auch vor Ort stattfinden kann? Seht ihr dieses Szenario als realistisch an?

Quelle: gamescom

Über Marcel Eidinger 1249 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*