Furukawa über den gestiegenen Bedarf an Nintendo Switch und über dessen Lebenszyklus

Letzte Woche berichteten wir über das letzte Finanzergebnis von Nintendo. Dort wurde unter anderem bekanntgegeben, dass die Nintendo Switch-Familie mittlerweile über 50 Millionen verkaufte Konsolen verzeichnet. Zudem äußerte sich Shuntaro Furukawa im letzten Monat zu den Herausforderungen der Gaming-Industrie.

Jetzt sind Informationen aus dem Q&A-Teil des Finanzberichts übersetzt worden. Diese haben wir euch wiederum nachfolgend aus dem Englischen ins deutsche übersetzt.

Nintendo Switch Lite als Zweitsystem

Nach Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa betrug das Verhältnis von Nintendo Switch Lite- zu Nintendo Switch-Konsolen als Zweitsystem 43 % nach der Halbjahresbilanz, nach der Weihnachtszeit rund 30 %. Die Nintendo Switch zeige weiterhin eine starke Dynamik.

Das Bild zeigt drei Nintendo Switch Lite-Konsolen. Laut Furukawa wird sie vor allem als Zweitsystem verwendet.
Zweitsystem Switch Lite?

Die Veröffentlichung der neuen Pokémon-Titel trage dazu bei, dass einige die Switch Lite gekauft haben. Zudem machen Frauen einen hohen Prozentsatz der Verbraucher aus, die eine Switch Lite als ihr erstes System der Nintendo Switch-Familie erwerben. Aus diesen Gründen und aufgrund der Veröffentlichung von Ring Fit Adventure sehe Furukawa die Benutzerbasis deutlich erweitert, sowohl in Bezug auf weibliche Nutzer als auch die Erweiterung des Altersspektrums.

Wie hat sich das Verhältnis der Kunden, die Nintendo Switch Lite als zweites System in der Nintendo Switch-Familie gekauft haben, nach der Weihnachtszeit verändert? Wird die Nutzerbasis von Nintendo Switch insgesamt positiv erweitert?

Bei der Halbjahresbilanz haben wir festgestellt, dass der Prozentsatz der Verbraucher, die Nintendo Switch Lite als zweites Nintendo Switch-System gekauft haben, 43% betrug. Ab sofort liegt diese Quote nach der Weihnachtszeit bei 30%. Wie bereits in der Präsentation erwähnt, hat unser Flaggschiff Nintendo Switch weiterhin eine starke Dynamik, und die Verkäufe von Nintendo Switch Lite tragen nur dazu bei. Ein Grund dafür waren neben der Nachfrage nach einem zweiten System die neuesten Ergänzungen der Pokémon-Serie. Ein Trend, den wir bei Verbrauchern gesehen haben, die zuvor Pokémon-Titel auf Handheld-Systemen gespielt haben, ist, dass sich einige für den Kauf des Nintendo Switch Lite-Handheld-Systems entschieden haben. Wir haben auch bestätigt, dass Frauen einen hohen Prozentsatz der Verbraucher ausmachen, die Nintendo Switch Lite als ihr erstes System in der Nintendo Switch-Familie erwerben. Aus diesen Gründen sehen wir, dass der Start von Nintendo Switch Lite die Benutzerbasis erweitert.
Betrachtet man die Nintendo Switch-Familie als Ganzes, hilft uns die Veröffentlichung von Software wie Ring Fit Adventure auch dabei, weibliche Verbraucher und ein breiteres Spektrum von Altersgruppen zu erreichen. Ich glaube jedoch, dass es immer noch Möglichkeiten gibt, die Nachfrage nach Nintendo Switch Lite zu steigern. Die künftige Aufgabe besteht darin, herauszufinden, wo diese Möglichkeiten liegen und wie wir uns mit Verbrauchern auseinandersetzen können, damit noch mehr Nintendo Switch Lite erleben und kaufen können.

Furukawa über den Lebenszyklus der Switch-Familie

Über den Lebenszyklus der Nintendo Switch denkt Furukawa, dass diese mit Beginn des vierten Jahres anders verlaufen wird. Da sie nicht nur eine reine Heimkonsole sei, sondern auch als Handheld verwendet werden könne, sei eine Auswahl nach dem eigenen Lebensstil besser möglich. In Bezug auf die Hardware ziehe er eine Vielzahl von Erweiterungsmöglichkeiten in Betracht. Zur Software sagte er, dass der Fokus auf die Nintendo Switch mit ihrer wachsenden Nutzerbasis gelegt werde.

Was denken Sie über den Geschäftszyklus, der auf den Trends für Nintendo Switch am Ende der dritten Weihnachtssaison basiert? Glauben Sie, dass der Lebenszyklus der Nintendo Switch anders sein wird als in früheren Konsolengenerationen? Und wenn ja, glauben Sie, dass das Geschäft auch nach einem Anstieg des Hardware-Absatzes etwas expandieren kann, oder beabsichtigen Sie, den Lebenszyklus zu verlängern, indem Sie die Familie durch weitere Hardware-Varianten wie Nintendo Switch Lite vergrößern?

Mit Beginn des vierten Jahres von Nintendo Switch fühlt sich die Situation ein wenig anders an als bei den Heimkonsolen, die wir in der Vergangenheit angeboten haben. Nintendo Switch ist nicht nur eine Heimkonsole, die Sie unterwegs nutzen können, sondern wir bieten Nintendo Switch Lite auch als dedizierte Handheld-Version an. Verbraucher können auch auswählen, welche Konsole am besten zu ihrem Lebensstil passt. In Bezug auf die Hardware denke ich, dass wir in Zukunft eine Vielzahl von Erweiterungsmöglichkeiten in Betracht ziehen können.
Die Software ist nicht weniger wichtig. Wie in der Präsentation erläutert, konzentrieren wir uns jetzt auf die Nintendo Switch-Plattform mit ihrer wachsenden Nutzerbasis. Wenn wir unsere Ressourcen für die Softwareentwicklung auf Nintendo Switch konzentrieren, wird der Lebenszyklus meines Erachtens anders verlaufen als bei unseren früheren Nintendo-Heimkonsolen.

Wie denkt ihr über diese Aussagen? Wie ist eure Meinung zum aktuellen Nintendo Präsidenten?

Quelle: Nintendo Everything (1), (2)

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Marcel Eidinger 302 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*